Handeln wie die Profis

Startschuss zum „Planspiel Börse“ der Sparkasse ist gefallen

+
Das Team der Sparkasse mit Michael Sambeth (v. re.), Tobias Philipp und Joan Boger ist Ansprechpartner für die Teilnehmer am Planspiel Börse der Sparkasse.

Kaufbeuren – Am vergangenen Montag ist der Startschuss zum „Planspiel Börse“ der Kreis- und Stadtsparkasse Kaufbeuren gefallen. Rund 90 Schülerinnen und Schüler sowie einige Lehrkräfte waren der Einladung in die Sparkasse gefolgt, um sich zu informieren und ihre Zugangsberechtigung zur Teilnahme persönlich zu empfangen. Damit kann das Eintauchen in die Welt der Börse für die Jugendlichen beginnen.

In der Auftaktveranstaltung erhielten sie nicht nur das Spiel erklärt, sondern bekamen auch Informationen und Tipps zum Handeln an der virtuellen Börse. Das Spiel gibt es seit über 35 Jahren und auch in diesem Jahr beteiligen sich in ganz Europa zahlreiche Teams an dem Wettbewerb, bei dem es für die Sieger attraktive Preise zu gewinnen gibt.

Das Planspiel Börse ist ein europaweit von den Sparkassen organisiertes Planspiel. Es hat das Ziel, Schülern und Studenten Wertpapierwissen spielerisch zu vermitteln und die Funktionsweise der Börse näherzubringen. Dabei soll auch der Einfluss von Ereignissen auf den Börsenhandel erkannt und die Teamfähigkeit sowie das Entscheiden in der Gruppe gefördert werden. Außerdem lernen die Teilnehmer etwas über die Bedeutung und Wirkung von nachhaltigem Investment.

Nachrichten und Teamwork

Michael Sambeth, Leiter der Abteilung Marketing und Kommunikation, begrüßte die Schülerinnen und Schüler sowie anwesenden Lehrkräfte der teilnehmenden Schulen und riet ihnen, umsichtig zu handeln, aber auch den Mut zu haben, mal etwas auszuprobieren. „Wir hatten 2018 schwankende Märkte, denn Wahlen und eine lockere Geldpolitik wirken sich auf die Börse aus“, sagte Sambeth und gab das Wort an Tobias Philipp, der in der Sparkasse für Vermögensmanagement, Börse und Wertpapierhandel zuständig ist. Der Börsenfachmann machte eingangs klar, dass es kein Patentrezept gebe. Er erläuterte Begriffe aus dem Börsengeschehen wie beispielsweise DAX, Indizes sowie die verschiedenen Wertpapierformen und gab Informationen über die nationalen und internationalen Börsenplätze einschließlich des Ablaufs bei An- und Verkauf einer Aktie.

Sein Rat an die Spielteilnehmer: „Beachten Sie Nachrichten, die Auswirkungen auf Unternehmen im Einzelnen und die Wirtschaft insgesamt haben könnten. Der Austausch der Informationen in der Gruppe und die Beschäftigung mit diesen Ereignissen sind wichtig für den Erfolg!“ Philipp, der seit vielen Jahren das Planspiel Börse begleitet, endete mit dem Zitat von André Kostolany, einem amerikanischen Börsen- und Finanzexperten: „Für den Erfolg an der Börse braucht es die vier ‚G‘: Geld, Gedanken, Geduld und Glück. Wer die ersten drei befolgt, hat früher oder später auch das notwendige Glück.“

Startkapital und Nachhaltigkeit

Joan Boger, Auszubildender im zweiten Ausbildungsjahr, informierte über die Spielregeln und das Anmeldeverfahren, für das Minderjährige unter 16 Jahren die Einwilligung der Eltern benötigen. Jedes der aus zwei bis vier Spielern bestehenden Teams erhält ein Startkapital von 50.000 Euro. Sie können maximal 20.000 Euro in eines der 175 handelbaren nationalen und internationalen Wertpapiere investieren. Er verwies insbesondere auch auf besonders nachhaltig eingestufte Wertpapiere, die mit einem Symbol extra gekennzeichnet sind. Für die Wertsteigerung der Anlagen in dieser Kategorie gibt es eine eigene Bewertung, da soziales Engagement und ökologisches Handeln auch in der Wirtschaft immer wichtiger werden. So lernen die Teilnehmer, zukunftsorientiert und verantwortungsvoll zu investieren. Die Spieler können mittels einer App per Smartphone, Tablet oder PC jederzeit bequem auf alle Infos und das Depot zugreifen.

Preise

Auf die Sieger im virtuellen Handel warten wertvolle Geld- und Sachpreise. Die Deutschlandsieger in der Depotgesamtwertung reisen für drei Tage zum „European Event“ nach Brüssel und die ersten drei Siegerteams in der Depotgesamtwertung und der Nachhaltigkeitsbewertung fahren zur Planspiel-Börse-Gala nach Stuttgart. Die Schulen der Siegerteams erhalten zudem einen hochwertigen Schulpreis in Form eines Aktionstages zur finanziellen Bildung.

Laut Sambeth haben aktuell 120 Spielgruppen mit über 400 Teilnehmern aus acht Schulen in der Region ihre Teilnahme angekündigt. Bis 7. November sind noch Anmeldungen möglich und am 12. Dezember endet dann die Spielrunde.

von Wolfgang Becker


Teilnehmende  Schulen:

FOS/BOS Kaufbeuren

Sophie-La-Roche Schule Kaufbeuren

Grund- und Mittelschule Germaringen

Wirtschaftsschule Frenzel Kaufbeuren

Realschule Buchloe

Jakob-Brucker-Gymnasium Kaufbeuren

Mariengymnasium Kaufbeuren

Gymnasium Buchloe

Auch interessant

Meistgelesen

Wahlergebnis mit Ansage: CSU bei 37,3 und Grüne bei 17,7 Prozent
Wahlergebnis mit Ansage: CSU bei 37,3 und Grüne bei 17,7 Prozent
Schorer bleibt drin, Wengert wohl draußen
Schorer bleibt drin, Wengert wohl draußen
Diese 8 Buch-Empfehlungen sind wirklich sehr verschieden!
Diese 8 Buch-Empfehlungen sind wirklich sehr verschieden!
Festakt für 20 Jahre Lions-Büchermarkt
Festakt für 20 Jahre Lions-Büchermarkt

Kommentare