Neues Zuhause gesucht

Heimtiere dürfen vermittelt werden

+
Tierheimleiter Frank Dämgen hat die Zeit der Schließung des Heimes genutzt, um die vierbeinigen Bewohner abzulichten.

Jengen-Beckstetten – Ab sofort ist wieder die Vermittlung von Heimtieren im Tierheim Beckstetten möglich. Das teilte Frank Dämgen dem Kreisbote auf Anfrage mit. Der Tierheimleiter und Vorsitzende des Tierschutzvereins Kaufbeuren verwies allerdings auf die strengen Auflagen bei einer Vermittlung.

Die Vermittlung von Tieren war aufgrund der Corona-Krise eingestellt worden.

Jetzt müssen Interessenten telefonisch einen Termin vereinbaren. Ohne Termin gibt es keinen Einlass. Die maximale Verweildauer ist auf eine Stunde pro Termin begrenzt und gilt auch nur für eine Person. Gleichzeitig können nur zwei Interessenten das Tierheim besuchen, einer für Hunde und einer für Katzen und Kleintiere. Barzahlung wird bei der Vermittlung nicht akzeptiert. Im Tierheim ist ein EC-Terminal installiert, an dem bequem und sicher bezahlt werden kann.

Eine der wichtigsten Voraussetzungen für einen Termin ist, dass der Interessent ein konkretes Interesse an einem bestimmten Heimtier hat. Die zu vermittelnden Tiere sind auf der Homepage des Tierheimes einsehbar. Sich nur „etwas umsehen“ geht wegen der Corona-Krise derzeit nicht. Weitere Informationen unterwww.tierheim-beckstetten.de.

ssp

Auch interessant

Meistgelesen

Kaufbeurer Arbeitskreis Asyl feiert 30-jähriges Jubiläum
Kaufbeurer Arbeitskreis Asyl feiert 30-jähriges Jubiläum
 „Die Lage ist verheerend“ – humedica entsendet zweites Team nach Beirut
 „Die Lage ist verheerend“ – humedica entsendet zweites Team nach Beirut
Renter aus Buchloe soll Buben Ohrfeigen verpasst haben
Renter aus Buchloe soll Buben Ohrfeigen verpasst haben
Betrüger ergaunert am Telefon über 7000 Euro von 19-Jähriger aus Biessenhofen
Betrüger ergaunert am Telefon über 7000 Euro von 19-Jähriger aus Biessenhofen

Kommentare