Tierlieber Dosenöffner gesucht

Herrenlose Katzen bei Jengen brauchen dringend Hilfe für zuverlässige Fütterungen

+
Ein Küchenschrank wurde zur Futterstelle für freilebende und herrenlose Katzen.

Beckstetten/Weicht – Freilebende und herrenlose Katzen finden nicht immer ausreichend Futter und haben manchmal leicht zu behandelnde Krankheiten. Menschen wie Katzenmama Elli kümmern sich um sie. Jetzt braucht Elli Hilfe.

Gerade war noch nichts von den vierbeinigen Pelzknäueln zu sehen. Aber kaum hat Elli (Name geändert; die Redaktion) die Abdeckplane von dem umgebauten Küchenschrank, der im hintersten Teil des Bauernhofes aufgebaut ist, abgezogen, da lässt sich schon der erste Kater blicken und streicht Elli wie zufällig um die Beine. Sorgfältig öffnet sie die Schranktüren und nimmt die leer gefressenen Futternäpfe aus den Schrankfächern heraus. Schnell noch hart gewordene Krümel vom letzten Essen aus dem Fach gekehrt und die untergelegten Zeitungen gegen neue Seiten ausgetauscht. 

Katzenmama

Die Katzenmama, wie Elli manchmal genannt wird, hatte von einem freundlichen Helfer auf der Rückseite des Schrankes große Löcher in die Rückwand schneiden lassen, damit die Katzen noch an das Futter kommen, auch wenn sie längst gegangen ist. Und plötzlich tauchen immer mehr Katzen aus der Umgebung auf und betrachten aus sicherem Abstand mal neugierig und mal „total gelangweilt“ das Treiben an ihrem Futterplatz. Spätestens als dann die ersten Nassfutterdosen von Elli geöffnet und in die Futternäpfe verteilt werden, gibt es kein Halten mehr und zahlreiche weiße, schwarze, rote, gestreifte und gemusterte Hauskatzen bevölkern den alten Küchenschrank.

Elli kennt sie alle und erkennt sofort, ob eine neue Katze dabei ist. Die schaut sie sich dann besonders genau an. Neben der regelmäßigen Fütterung von freilebenden und herrenlosen Katzen kümmert sie sich auch um verletzte Tiere, lässt sie auf eigene Kosten vom Tierarzt kastrieren oder behandelt sie gegen Zecken. Dazu hat sie immer einen Käfig im Auto, um die betroffene Katze dann gleich zum Tierarzt zu bringen. Wenn besonders dünne Katzen dabei sind, „dann liegt es oft nur an schlechten Zähnen und sie können nach einer Zahnbehandlung wieder richtig fressen, sagt Elli.

„Praktisch mein ganzes Leben lang“

Seit sechs Jahren lebt Elli nun schon im Raum Beckstetten/Pforzen und kümmert sich um die freilaufenden und herrenlosen Hauskatzen, immer mit entsprechender Zustimmung durch den jeweiligen Bauern. „Ich habe das auch schon wo anders gemacht, praktisch mein ganzes Leben lang“, reflektiert Elli. Aber jetzt kann sie sich aus alters- und gesundheitlichen Gründen bald nicht mehr um die Katzen kümmern. Sogar notwendige Operationen hatte sie schon verschoben, weil sonst niemand nach den Katzen schaut. „Ich habe keine Kinder und so sind mir halt die Katzen ans Herz gewachsen und sind nun meine Kinder“, seufzt Elli und füllt in der nahen Traktorgarage noch die Schale mit Trockenfutter auf.

Hoffen auf Tierfreunde

Und so hofft nun Elli, dass sich baldmöglichst zuverlässige Tierfreunde im Raum Beckstetten und Weicht finden, die ihre Tätigkeit zweimal wöchentlich übernehmen können. In Pforzen hat das schon funktioniert und neue Tierfreunde haben dort die Fütterung und die Pflege übernommen.

Für Elli ist es eine Herzensangelegenheit, ihren Dienst am Tier in verlässliche Hände abgeben zu können, damit sie sich der längst fälligen eigenen Operation widmen kann. Elli ist erreichbar unter der Mobilfunknummer 0162/7817 507 und freut sich über jeden hilfreichen Anruf.

Wolfgang G. Krusche

Auch interessant

Meistgelesen

 „Die Lage ist verheerend“ – humedica entsendet zweites Team nach Beirut
 „Die Lage ist verheerend“ – humedica entsendet zweites Team nach Beirut
Betrüger ergaunert am Telefon über 7000 Euro von 19-Jähriger aus Biessenhofen
Betrüger ergaunert am Telefon über 7000 Euro von 19-Jähriger aus Biessenhofen
Renter aus Buchloe soll Buben Ohrfeigen verpasst haben
Renter aus Buchloe soll Buben Ohrfeigen verpasst haben
Digitalisierung im Tourismus: BayernCloud führt örtlich erhobene Daten zusammen und stellt sie bereit
Digitalisierung im Tourismus: BayernCloud führt örtlich erhobene Daten zusammen und stellt sie bereit

Kommentare