Perfekt zum Baden

Hervorragende Wasserqualität in Ostallgäuer Badeseen

+
Auch beim Elbsee gibt es in Sachen Wasserqualität nichts zu beanstanden.

Ostallgäu – Die Badeseen im Ostallgäu sind durchgehend von ausgezeichneter oder guter Qualität. Das bestätigt das Gesundheitsamt im Landratsamt Ostallgäu. Während der gesamten Badesaison entnimmt das Gesundheitsamt regelmäßig Wasserproben, die im Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit untersucht werden.

Im Ostallgäu gibt es eine Vielzahl von Seen, die sich hervorragend zum Baden eignen. Voraussetzung für einen ungetrübten Badespaß ist eine einwandfreie hygienische Beschaffenheit des Wassers. Solche Bedingungen sind im Landkreis an vielen Gewässern anzutreffen.

Dennoch lassen sich gesundheitliche Risiken nicht vollständig ausschließen. Das Gesundheitsamt weist darauf hin, dass es sich bei den Badeseen um natürliche Badegewässer handelt, bei denen kurzfristige Beeinträchtigungen der Wasserqualität durch beispielsweise extreme Starkregen­ereignisse nicht ausgeschlossen werden können. Freie Badegewässer an Flussläufen können mit Krankheitserregern belastet sein, die hauptsächlich aus Einleitungen von Kläranlagen oder durch Abschwemmungen von Ackerflächen stammen.

Das Gesundheits­amt bittet darum, die Badestellen und die Badeseen so sorgsam wie möglich zu behandeln, damit die hohe Qualität der Badeseen auch künftig sichergestellt werden kann.

Eine Übersicht über die EU-Badeplätze im Ostallgäu und die Untersuchungsergebnisse gibt es unter www.freizeit-ostallgaeu.de.

Auch interessant

Meistgelesen

15-jähriger Jugendlicher am Kaufbeurer Eisstadion zusammengeschlagen
15-jähriger Jugendlicher am Kaufbeurer Eisstadion zusammengeschlagen
Herbert Stumpe gründet Ortsverband Kaufbeuren-Neugablonz von „Die Partei“
Herbert Stumpe gründet Ortsverband Kaufbeuren-Neugablonz von „Die Partei“
Neueröffnung! Erstklassige Burger in edlem Ambiente.
Neueröffnung! Erstklassige Burger in edlem Ambiente.
Ausnahmezustand am Bärensee: Große Katastrophenschutzübung
Ausnahmezustand am Bärensee: Große Katastrophenschutzübung

Kommentare