1. kreisbote-de
  2. Lokales
  3. Kaufbeuren

Mann stirbt bei schwerem Unfall im Reinertshofer Tunnel

Erstellt:

Kommentare

Feuerwehrfahrzeug bei Nacht
Warum es zu dem tödlichen Unfall im Tunnel kam, wird derzeit noch ermittelt. © Carsten Rehder/dpa

Hopferau - In der Nacht von Montag auf Dienstag ereignete sich gegen 1 Uhr morgens ein schwerer Verkehrsunfall am Reinertshofer Tunnel in Fahrtrichtung Süden.

Nach Polizeiangaben kam ein 54-Jähriger nach derzeitigem Ermittlungsstand ohne Fremdbeteiligung nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Betonwand der Tunneleinfahrt. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Pkw gegen die linke Tunnelwand geschleudert und blieb letztlich circa 50 Meter weiter, auf dem rechten Fahrstreifen im Tunnel stehen. Während des zweiten Aufpralls wurde der Fahrer aus dem Auto geschleudert, er prallte auf die Fahrbahn und verstarb unmittelbar drauf.

Die Ursache für den Kontrollverlust am Steuer ist bislang ungeklärt. Der Sachschaden durch den Verkehrsunfall wird auf etwa 50.000 Euro geschätzt. Nach dem Unfall war die südliche Fahrtstrecke des Reinertshofer Tunnels für acht Stunden gesperrt. Der Verkehr wurde über die Anschlussstelle Nesselwang umgeleitet. Am Unfallort waren 30 Einsatzkräfte der umliegenden Feuerwehren tätig. Für die Klärung der Unfallursache wurde bereits ein Gutachter hinzugezogen, die Untersuchungen laufen. Laut Pressestelle der Polizei Kempten liegt noch kein Ergebnis vor.

Auch interessant

Kommentare