Mit PS-starken Fahrzeugen

Illegale Autorennen in Kaufbeuren: Strafverfahren eingeleitet

PantherMedia 5126191
+

Kaufbeuren – Am Sonntag lieferten sich gleich mehrere Autofahrer mit ihren PS-starken Fahrzeugen illegale Autorennen in Kaufbeuren.

Das erste Rennen zwischen einem BMW X5 und einem 7er BMW wurde laut Polizei am Sonntagnachmittag gegen 16 Uhr von einem Zeugen von Mauerstetten in Fahrtrichtung Kaufbeuren beobachtet. Die Fahrzeuge beschleunigten laut Zeugenaussage aus dem Stillstand, benutzten beide Fahrspuren und wurden währenddessen von einer anderen Person gefilmt. Andere Verkehrsteilnehmer wurden nicht gefährdet. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Kurze Zeit später sind einem Polizeibeamten bei einer Geschwindigkeitsmessung auf der Augsburger Straße zwei Autos aufgefallen, die an einer roten Ampel standen und sich offenbar unterhielten. Als die Ampel auf grün schaltete, beschleunigten beide Fahrer und lieferten sich offensichtlich ein Rennen. Innerhalb weniger Meter fuhr eines der Autos laut Polizei nachweislich über 100 km/h.

Die 30 und 25 Jahre alten Fahrer mit ihren 507 und 408 PS starken Wagen wurden von der Polizei angehalten. Noch vor Ort wurden Ermittlungsverfahren wegen der Teilnahme an einem verbotenen Kraftfahrzeugrennen eingeleitet. Die Autos und die Führerscheine hat die Polizei beschlagnahmt. Ihnen droht nun neben dem Strafverfahren und dem Verlust ihrer Fahrzeuge auch ein Entzug der Fahrerlaubnis.

kb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Kommentare