Polizei angegriffen

Im Rausch geht 35-jähriger Mann auf Beamte los

Eine Streife der Bundespolizei mit Videoaufzeichnung und Bodycams im Hauptbahnhof Köln.
+
Symbolfoto

Buchloe – Sein Verhalten bei einer Personenkontrolle in einem Zug wird für einen 35-Jährigen rechtliche Folgen haben.

Wie die Polizei berichtet, haben Beamte der Polizeiinspektion Buchloe im Rahmen einer Fahndung nach einem Raubdelikt in Kaufering am Sonntagabend in einem von dort kommenden Zug eine Personenkontrolle durchgeführt.

Dabei wollten sie auch die Identität des 35-jährigen Mannes feststellen. Da er angab, ein Messer und eine Pistole mit sich zu führen, sollte er auch von den Polizisten durchsucht werden. Offenbar zu viel für den Mann, der unvermittelt versuchte, die beiden Beamten anzugreifen.

Er konnte dann durch die Polizei zu Boden gebracht und gefesselt werden. Der Mann war laut Polizei stark betrunken, ein Test ergab einen Wert von nahezu drei Promille, weshalb von der Staatsanwaltschaft eine Blutentnahme angeordnet wurde. Der Mann muss sich jetzt wegen tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte, Widerstands und Beleidigung verantworten.

kb

Mehr zum Thema:

Kommentare