10 Jahre Kaufbeurer Tafel e.V.

Vor 17 Jahren wurde die Tafelbewegung von einigen Berliner Frauen gegründet und hat sich in den letzten Jahren zu einem Rettungsanker für viele Bedürftige in Deutschland entwickelt. Kürzlich feierte die Kaufbeur-er Tafel e.V. ihren zehnten Geburtstag im Haus St. Martin. Die Kaufbeurer Tafel e.V., früher Gratislädle e.V., wurde im Jahr 2000 gegründet und war die 132. Tafel im Bundesverband der Deutschen Tafel.

Die Kaufbeuerer Tafel e.V. betreibt eine Anlaufstelle in Neugablonz und eine Anlaufstelle in Kaufbeuren. Über 30 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer kümmern sich mit viel Engagement um die sozial schwachen Bürger. Rund 20 Prozent aller Lebensmittel werden weggeworfen. Die Idee der Tafel ist es, die Lebensmittel, die täglich übrig bleiben und nicht mehr verkauft werden dürfen, unentgeltlich an Bedürftige abzugeben. Die Organisation und die Herstellung der Kontakte zu den abgebenden Firmen, das Abholen der Ware und das Besetzen der Ausgabestelle erfordert einen hohen Zeitaufwand und viel organisatorisches Talent. Dabei engagiert sich besonders Gerturd Sauter, die 1. Vorsitzende der Kaufbeurer Tafel e.V. Jede Woche werden rund 500 Bedürftige in Kaufbeuren und knapp 80 Personen in Neugablonz mit dieser Einrichtung unterstützt. Seit dem Jahr 2000 bis Sommer 2009 wurden an 829 Ausgabetagen rund 59000 Bedürftige mit Lebensmitteln versorgt. „Mir ist es wichtig, dass es so eine Einrichtung gibt. Sie ist für viele eine große Entlastung. Die Tafel baut Brücken zu den Bedürftigen und mich füllt es mit Freude, Dankbarkeit und auch mit Stolz, dass wir eine solche Einrichtung haben“, so Oberbürgermeister Stefan Bosse. Eine große Bereicherung ist auch das Fahrzeug, welches die Einrichtung von Erdgas Schwaben erhalten hat, so müssen die ehrenamtlichen Helfer ihre eigenen Fahrzeuge beim Transport der Ware nicht mehr benutzen. ak

Auch interessant

Meistgelesen

Festzug mit Hindernissen
Festzug mit Hindernissen
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Stadt in festlichem Gewand
Stadt in festlichem Gewand
Neuer Lebensabschnitt wartet
Neuer Lebensabschnitt wartet

Kommentare