Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne: 

Josefina ist das Neujahrsbaby im mittleren Landkreis

+
Josefina kam zuhause zur Welt.

Görisried – Die süße Josefina ist erst wenige Tage jung und schon eine kleine Berühmtheit. Sie ist das Neujahrsbaby 2018 – zumindest für die Verwaltungsgemeinschaft Unterthingau, Görisried und Kraftisried. Am 1. Januar um 18.24 Uhr ist Josefina zur Welt gekommen – zuhause in Görisried.

Ihre Mutter, Laura Wollner entschied sich bewusst für eine Hausgeburt, weil das „in unserer Familie ganz normal ist“, wie sie sagt. Für Hans Brugger vom Standesamt Unterthingau ist eine Geburt daheim eher eine große Besonderheit: „In den drei Gemeinden kommt durchschnittlich nur ein Baby pro Jahr als Hausgeburt zur Welt“, stellt er mit Blick in die Gemeindeakten fest. „Und das auch noch an Neujahr!“ Wenn das kein Grund für die allerbesten Glückwünsche ist! 

Auch die Eltern Laura und Michel Wollner hatten am Neujahrstag nicht mit der kleinen Josefina geplant, der Geburtstermin war erst für den 12. Januar errechnet worden. Doch die Geburt kündigte sich schon nach dem Aufwachen an, eine Hebamme begleitete die jungen Eltern dann an ihrem wohl wichtigsten Tag bisher. 

Mutter und Kind gehe es bestens, kann Michel Wollner dieser Tage nun berichten. Dem frisch gebackenen Vater ist sein Stolz anzuhören, wenn er sagt, dass Josefina ein braves und ganz und gar zauberhaftes Mädchen sei. „Wir genießen jetzt diese wunderbare Zeit.“

von Angelika Hirschberg

Auch interessant

Meistgelesen

Bestattungen in Kaufbeuren werden teurer
Bestattungen in Kaufbeuren werden teurer
Buchloes Stadtrat steckt wegen der Nachverdichtung in der Bredouille
Buchloes Stadtrat steckt wegen der Nachverdichtung in der Bredouille
Der Nikolaus war schon da... 
Der Nikolaus war schon da... 
Ehepaar beschuldigt Marktoberdorfer Landwirt der Gewaltanwendung gegen Sohn – Bauer widerspricht
Ehepaar beschuldigt Marktoberdorfer Landwirt der Gewaltanwendung gegen Sohn – Bauer widerspricht

Kommentare