"Ganovenball"

+
Rhythmisches Exerzieren mit den Holzgewehren.

Neugablonz – Am Samstag, den 23. Januar sollte das Augenmerk der Polizei auf die Turnhalle Neugablonz gerichtet sein: Dort auf dem Ganovenball der „Saskaler Armee“ werden sie vermutlich alle berühmten Verbrecher des 20. Jahrhunderts auf einmal einsacken können.

Auch Oberbürgermeister Stefan Bosse und Bürgermeister Ernst Holy, die „Paten“ der Stadt – so Atze Vorbach, der Saskaler Hauptmann – haben ihr Kommen bereits angekündigt. Wie jedes Jahr hat die Armee, die Mitte 2012 ihr hundertjähriges Bestehen feiern konnte, wieder ein attraktives Programm zusammengestellt, diesmal rund um Prohibition, Prostitution, Autoklau, Betrug und sonstigem in Krimikomödien üblichem Ganovenzeitvertreib.

Dass die Saskaler Armee neben anderen gesellschaftlichen Veranstaltungen auch jährlich einen Faschingsball ausrichtet, bedeutet jedoch genau so wenig wie beim Turnverein, dass man sich als Karnevalsgesellschaft versteht. Der ganzjährig aktive Verein hat sich lediglich eine „Verhohnepiepelung“ (gutmütige Verspottung) von militärischen Sitten und Gebräuchen auf die schwarz-gelbe Bären-Fahne geschrieben.

Dass sich die „Saskaler Armee“ selbst nicht so ganz ernst nimmt, sieht man schon am Salamisäbel von Spieß „Klemmi“, an den mit selbst erfundenen Orden übersäten Heldenbrüsten oder an den weißen Uniformhosen der „Gemejnen“, die nur allzu deutlich als „Unaussprechliche“ zu erkennen und für die „Sommeruniform“ auch schon einmal einfach abgeschnitten sind.

Umso ernster wird von den einzelnen Regimentern die Programmgestaltung für den Ball genommen. Dazu gehören das rhythmische Exerzieren mit den Holzgewehren oder die unter gewaltiger Rauchentwicklung abgefeuerte Kanone ebenso wie ein Tanzauftritt der „Saskaler Hupfdohlen“ und natürlich die Sketche zum Ballthema.

Jedes Jahr wird ein anderes, immer auch vom Publikum begeistert und phantasievoll umgesetztes Motto behandelt. Alte Ballhasen freuen sich auch schon auf die Bar, wo die Saskaler Ballwährung gilt. Das ist seit dem Amtsantritt von „Hauptmann“ Atze Vorbach der „Atz-Theke“, der den bisherigen „Roland“ abgelöst hat, der Fall. Zum Tanz bis in den frühen Morgen spielt der seit Jahren bewährte „Max Kinker mit Band“ auf. Für das leibliche Wohl sorgt ein Partyservice. Mehr sei hier nicht verraten, das illustre Ganoventreffen erleben Sie am besten selbst!

von Ingrid Zasche

Informationen zum Ball:

Ganovenball der Saskaler Armee, in der Turnhalle Neugablonz am Samstag, den 23. Januar.

Ballbeginn pünktlich um 19.30 Uhr, Saaleinlass ab 18.30 Uhr. Eintritt: 12,50 Euro pro Person.

Reservierung unter Tel. 08341/7156823 bei Martin Scheibler.

Auch interessant

Meistgelesen

"Die Hauptrolle spielt der Mensch"
"Die Hauptrolle spielt der Mensch"
„Kaufbeurer Modell“ oder Variante?
„Kaufbeurer Modell“ oder Variante?
Die Ideen der Architekten
Die Ideen der Architekten
Bodenplatte Fachklassentrakt fertigstellt
Bodenplatte Fachklassentrakt fertigstellt

Kommentare