Großfahndung

Kaufbeuren: Frau schluckt Rasierklingen und Duschgel

+
Symbolbild

Kaufbeuren – Eine Frau schluckt Rasierklingen und Duschgel und flieht aus dem Bezirkskrankenhaus (BKH) Kaufbeuren. Diese Meldung hatte am vergangenen Freitagnachmittag die örtliche Polizeiinspektion erhalten. Ein Großaufgebot der Polizei begab sich daraufhin auf die Suche nach ihr.

Wie die Polizei berichtet, wurde den Beamten mitgeteilt, dass eine 22-jährige Frau Rasierklingen und Duschgel zu sich genommen haben soll. Die junge Ostallgäuerin soll sich zuvor zur Behandlung im BKH Kaufbeuren befunden haben und von dort in unbekannte Richtung geflohen sein.

Aufgrund der Gefahr für Leib und Leben der 22-Jährigen wurde eine Großfahndung im Bereich Kaufbeuren ausgelöst, bei welcher auch ein Polizeihubschrauber im Einsatz war. Letztlich wurde die junge Frau in ­Memmingen aufgegriffen und dort ärztlich behandelt. Anschließend wurde sie in eine psychiatrische Klinik verbracht. Wie es der Frau geht, war bis Redaktionsschluss nicht zu erfahren.

kb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Thema Ausweichschule in Marktoberdorf wird erneut im Stadtrat behandelt
Thema Ausweichschule in Marktoberdorf wird erneut im Stadtrat behandelt
Pkw in Bronnen rundum verkratzt und eingedellt, Scheibenwischer verbogen
Pkw in Bronnen rundum verkratzt und eingedellt, Scheibenwischer verbogen
Auto fängt nach Unfall bei Unterthingau Feuer: Frau aus Kaufbeuren stirbt
Auto fängt nach Unfall bei Unterthingau Feuer: Frau aus Kaufbeuren stirbt
Ermittlungserfolg der Kripo Kaufbeuren: Räuber (34) nach zwei Monaten festgenommen
Ermittlungserfolg der Kripo Kaufbeuren: Räuber (34) nach zwei Monaten festgenommen

Kommentare