1. kreisbote-de
  2. Lokales
  3. Kaufbeuren

Kreishandwerkerschaft Ostallgäu-Kaufbeuren ist Mitglied bei Carsharing Kaufbeuren e. V.

Erstellt:

Kommentare

Hartmut Meier (links), 2. Vorstand des Carsharing KF e. V.  mit Kreishandwerksmeister Robert Klauer über die Kreishandwerkerschaft
Hartmut Meier (links), 2. Vorstand des Carsharing KF e. V. freut sich mit Kreishandwerksmeister Robert Klauer über die Kreishandwerkerschaft als neues Mitglied im Verein. © Carsharing KF

Kaufbeuren – Hartmut Meier, zweiter Vorstand des Carsharing Kaufbeuren e. V. freut sich über ein neues Mitglied des Vereins. Gemeint ist die Kreishandwerkerschaft Ostallgäu-Kaufbeuren. „Mit Carsharing können wir auf ein eigenes Firmenfahrzeug verzichten und leisten einen effektiven Beitrag zur Entlastung der Umwelt“, so Kreishandwerksmeister Robert Klauer über die Beweggründe.

Carsharing Kaufbeuren unterhält einen Fuhrpark von derzeit acht Autos an festen Stationen im Stadtgebiet Kaufbeuren, Neugablonz, Ober­beuren, Marktoberdorf, Mindelheim und Türkheim. Der Verein organisiert die Wartung, Pflege und Reparatur der Fahrzeuge. Die Mitglieder sind mobil, ohne ein eigenes Fahrzeug unterhalten zu müssen.

Für Geschäftsfahrten, Einkäufe, Besuche bei Freunden, Ausflüge kann das passende Fahrzeug aus dem Carsharing-Fuhrpark gebucht werden. Neben zwei PKW-Fahrzeugklassen (Klein- und Mittelklasse), kann seit kurzem auch ein Anhänger für größere Transporte genutzt werden.

Die Fahrzeuge können rund um die Uhr über die Webseite gebucht werden. Mit dem kontinuierlich erweiterten und aktualisierten Fuhrpark können meist alle Buchungswünsche erfüllt werden. Mit einer PIN holen sich die Nutzer den Fahrzeugschlüssel an der Carsharing Station. Getankt wird auf Kosten von Carsharing Kaufbeuren, die Elektroautos im Fuhrpark können mit einer von VWEW zur Verfügung gestellten Ladekarte aufgeladen werden. Nach Beendigung der Fahrt wird das Auto wieder auf dem reservierten Stellplatz an der Station abgestellt. Auch mehrere Fahrer einer Firma, Organisation oder Familie können mit einer Mitgliedschaft den Fuhrpark nutzen.

Für ein CarSharing Auto werden im Durchschnitt fünf Privatautos abgeschafft und der geplante Neukauf von fünf weiteren ist nicht notwendig. Mindestens zehn weitere Autos werden eingespart, weil die Teilnehmer insgesamt weniger mit dem Auto fahren. Im Durchschnitt teilen sich 20 bis 25 Teilnehmer ein Auto.

Auch interessant

Kommentare