Fußgängerunterführung an der Hakenbrücke

Kaufbeuren: Neue Sprayerwand für Graffiti-Künstler

Graffiti altes Eisstadion Kaufbeuren
+
Projektstart „geSTADTung“ im August 2015 an der freigegebenen Stadionwand mit dem halbfertigen farbenfrohen, von den Sprühkünstlern signierten Phantasiewerk „Odysseus kehrt heim“, links das vom Kulturamt erbetene ESVK-Logo.

Kaufbeuren – Kulturamtsleiter Günther Pietsch teilte im Schul-, Kultur- und Sportausschuss mit, dass für die durch den Abriss des alten Eisstadions weggefallene offizielle Sprayerwand aus dem 2015 ins Leben gerufenen Urban Art Projekt „geSTADTung“ Ersatz gefunden wurde: An die Stelle der Stadionwand tritt nun die Fußgängerunterführung an der Hakenbrücke über die Wertach zwischen Wohnmobil-Stellplatz und der Skateranlage.

Dort ist ausreichend Platz für Graffiti-Künstler und vorbeispazierende Fußgänger, sodass diese nicht von Sprühdämpfen belästigt werden. Im Rahmen von „geSTADTung“ erhalten interessierte Graffiti-Künstler nach Unterzeichnung eines Regelwerks einen Ausweis und dürfen mit ihren Sprühdosen legal aktiv werden. Dafür wurden außer der nun durch die Hakenbrücke ersetzten Nord-Ost-Seite des Eisstadions auch die zwei Seiten der Bolzplatz-Betonwand am Promenadenweg in Neugablonz und die Nord- und Südseite des Toilettenhäuschens am Tänzelfestplatz freigegeben. Die als Ersatz für die Stadionwand zunächst ins Auge gefasste Stützwand der Ulrichsbrücke am „Elefantenklo“ ist für Sprühkunst ungeeignet, da der dortige Beton mit einer Anti-Graffiti-Beschichtung versehen ist. Über weitere Flächenfreigaben – eventuell für temporäre Graffiti-Projekte – wird nachgedacht.

von Ingrid Zasche

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Landkreis Ostallgäu schreibt den „Masterplan Energiezukunft“ fort
Landkreis Ostallgäu schreibt den „Masterplan Energiezukunft“ fort
Ehepaar beschuldigt Marktoberdorfer Landwirt der Gewaltanwendung gegen Sohn – Bauer widerspricht
Ehepaar beschuldigt Marktoberdorfer Landwirt der Gewaltanwendung gegen Sohn – Bauer widerspricht
Corona-Impfzentrum für das Ostallgäu entsteht im Marktoberdorfer Norden
Corona-Impfzentrum für das Ostallgäu entsteht im Marktoberdorfer Norden
Kaufbeurer Corona-Testzentrum jetzt im Gablonzer Haus
Kaufbeurer Corona-Testzentrum jetzt im Gablonzer Haus

Kommentare