1. kreisbote-de
  2. Lokales
  3. Kaufbeuren

Mutmaßlicher Autoplünderer von Kaufbeuren gefasst

Erstellt:

Kommentare

Autoscheibe Kaputt
Allem Anschein nach ist es Ermittlern der Polizei Bobingen gelungen, den Täter vom Wochenende zu fassen. (Symbolfoto) © Marcel Kusch_dpa

Kaufbeuren/Ostallgäu/Königsbrunn - Am letzten Wochenende waren in Kaufbeuren mehrfach Autos aufgebrochen und ausgeraubt worden (wir berichteten). Gleichgelagerte Taten hatten vor etwa zwei Wochen auch im Raum Obergünzburg stattgefunden.

Mittlerweile haben in diesem Zusammenhang Polizeibeamte der Polizeiinspektion Bobingen einen Jugendlichen in Königsbrunn festgenommen. Laut Polizeibericht hatte ein Zeuge dort zufällig einen Gegenstand wiedererkannt, den der Jugendliche zuvor mutmaßlich gestohlen hatte. Der Jugendliche, der aus dem Raum Augsburg stammt, nutzte offenbar seine Kontakte ins Allgäu, um dort Straftaten zu begehen. Gleichzeitig konnten die Ermittler dem 17-Jährigen mehrere Diebstähle im Raum Augsburg zuordnen. Die Beamten gehen derzeit davon aus, dass die bisher bekannten Straftaten zu einer Serie von Taten gehören, die bereits rund einen Monat andauerte.

Die Beamten stellten im Rahmen ihrer Ermittlungen Gegenstände aus mindestens drei der Fälle sicher, die die Ermittler der PI Kaufbeuren derzeit bearbeiten. Unter den Gegenständen waren Bargeld, Ausweisdokumente und auch EC-Karten. In einem Fall stahl der Jugendliche mutmaßlich unter anderem eine EC-Karte und Bekleidung aus einem abgestellten Fahrzeug. Mit der EC-Karte versuchte er anschließend, an einem Bankautomaten Geld abzuheben, dabei trug er die vorher entwendete Bekleidung.

Insgesamt erbeutete der Jugendliche Geld und Gegenstände im Wert von mehreren tausend Euro. Er machte gegenüber der Polizei keine Angaben zu den ihm vorgeworfenen Taten. Die Ermittlungen sowohl im Raum Augsburg als auch bei der PI Kaufbeuren dauern noch an, der Jugendliche wurde zwischenzeitlich wieder entlassen und einem Betreuer übergeben.

Auch interessant

Kommentare