Bauwerksuntersuchung

Parkhaus Am Kunsthaus: Riss in Deckenplatte

Absperrung in Parkhaus in Kaufbeuren und Stützen
+
Im Parkhaus Am Kunsthaus waren Parkplätze wegen einer Bauwerksuntersuchung gesperrt.

Kaufbeuren – Absperrungen vor einigen Parkplätzen und Stützen sind den Besuchern des Parkhauses Am Kunsthaus in den vergangenen Tagen ins Auge gestochen. Da kamen doch Erinnerungen an den Zustand des Parkhauses Süd vor zehn Jahren auf. Der Kreisbote hat bei der Abteilung Hochbau der Stadt Kaufbeu­ren nachgehakt, was es mit der Bauwerksuntersuchung auf sich hatte.

Zunächst die Entwarnung: Es handelt sich hierbei im Gegensatz zum Parkhaus Süd nicht um Salz, das in Beton und Stahl eingedrungen ist. „In einer Filigrandeckenplatte wurde ein Riss beobachtet. Die betroffene Deckenplatte wurde abgestützt und der Riss geöffnet, um die betroffene Stelle auf Korrosion zu untersuchen“, erklärte Bettina Daser von der Abteilung Hochbau. Lediglich ein Filigrandeckenelement sei betroffen gewesen. „Es wurde festgestellt, dass der Riss nur auf der Unterseite der Filigranplatte vorhanden war und sich nicht weiter in die Decke ausbreitete. Die teilweise freigelegte Bewehrung war in einwandfreiem Zustand und zeigte keine Schädigungen oder Risse und ist daher voll tragfähig“, so Daser. Der geöffnete Riss werde in den nächsten Tagen wieder fachgerecht verschlossen.

von Martina Staudinger

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Carport brennt in Kaufbeuren: 250.000 Euro Schaden
Carport brennt in Kaufbeuren: 250.000 Euro Schaden
Erstmals „Stolpersteine“ in Kaufbeuren
Erstmals „Stolpersteine“ in Kaufbeuren
Adieu altes Eisstadion: Entkernungsarbeiten starten am Montag
Adieu altes Eisstadion: Entkernungsarbeiten starten am Montag

Kommentare