Wiederaufnahme des Parteiverkehrs der Kaufbeurer Stadtverwaltung - Absage von Veranstaltungen

Stadtverwaltung ist auch ohne dringenden Grund wieder erreichbar

+
Um einen kontrollierten Zugang zum Rathaus sicher zu stellen, steht nur der Eingang am Rathausneubau „Am Graben“ zur Verfügung und wird erst nach Klingeln geöffnet.

Kaufbeuren - Der Publikumsverkehr im Kaufbeurer Rathaus ist seit heute unter Einschränkungen und Infektionsschutzmaßnahmen in Teilen wieder aufgenommen worden.

Somit ist es den Bürgern wieder möglich, sich auch in nicht dringenden Angelegenheiten an die Stadtverwaltung zu wenden. Nach wie vor erfolgt der Parteiverkehr ausschließlich über vorherige Terminvereinbarung zu den regulären Öffnungszeiten. Ein persönliches Zusammentreffen von Bürgern und Mitarbeitern soll nach Möglichkeit weiterhin vermieden werden. Für die Mitarbeiter der Stadtverwaltung wurden Maßnahmen getroffen, um sich vor einer möglichen Infektion zu schützen. Die Bürger sollen bitte dringend zu Terminen im Rathaus eine Mund-Nasenbedeckung tragen. Diese ist im Übrigen ab kommenden Montag, 27. April, in Läden und im öffentlichen Nahverkehr in ganz Bayern verpflichtend.

Um einen kontrollierten Zugang zum Rathaus sicher zu stellen, steht nur der Eingang am Rathausneubau „Am Graben“ zur Verfügung und wird erst nach Klingeln geöffnet. Ansprechpartner für die verschiedenen Anliegen und Terminvereinbarungen sind unter www.kaufbeuren.de zu finden oder bei der zentralen Service-Stelle unter 08341/437-0 zu erfahren. Zahlreiche Verwaltungsdienstleistungen der Stadt Kaufbeuren stehen auch digital auf der Homepage der Stadt Kaufbeuren zur Verfügung.

Auch der bisher geschlossene Wertstoffhof in der Liegnitzer Straße ist jetzt wieder von Montag bis Freitag geöffnet. Lediglich die Betriebszeiten an den Samstagen werden weiterhin auch am Wertstoffhof in der Mindelheimer Straße ausgesetzt.

Absage von Veranstaltungen

Nachdem alle Großveranstaltungen von Seiten der Bundesregierung bis einschließlich 31. August untersagt wurden, müssen auch viele Veranstaltungen in Kaufbeuren abgesagt werden. Bedauerlicherweise ist davon auch das Kaufbeurer Tänzelfest betroffen (wir berichteten). Das Tänzelfest wird erst im kommenden Jahr wieder regulär stattfinden. Eine Terminverschiebung auf einen späteren Zeitpunkt in diesem Jahr ist aus organisatorischen Gründen nicht möglich.

Es entfallen ebenso die für Mai geplanten Bürgerversammlungen sowie der Künstlermarkt am 10. Mai, der Kaufbeurer Umwelttag am 6. Juni und Sound am Markt vom 19. bis 21. Juni. Das für den 8. Mai geplante Lernfest wird um ein Jahr verschoben.

Oberbürgermeister Stefan Bosse bedauert die Veranstaltungsabsagen, hält die Absagen aber für erforderlich: „In der aktuellen Situation wäre es fahrlässig Veranstaltungen dieser Größenordnungen durchzuführen. Natürlich trifft gerade die Absage des Tänzelfestes die Kaufbeurerinnen und Kaufbeurer sehr. Ich bin mir aber sicher, dass wir im kommenden Jahr - soweit möglich -dafür ein umso emotionaleres Fest feiern werden.“

KB

Auch interessant

Meistgelesen

Thema Ausweichschule in Marktoberdorf wird erneut im Stadtrat behandelt
Thema Ausweichschule in Marktoberdorf wird erneut im Stadtrat behandelt
Auto fängt nach Unfall bei Unterthingau Feuer: Frau aus Kaufbeuren stirbt
Auto fängt nach Unfall bei Unterthingau Feuer: Frau aus Kaufbeuren stirbt
Ermittlungserfolg der Kripo Kaufbeuren: Räuber (34) nach zwei Monaten festgenommen
Ermittlungserfolg der Kripo Kaufbeuren: Räuber (34) nach zwei Monaten festgenommen
Segnung von zwei Feldkreuzen zwischen Ingenried und Irsee
Segnung von zwei Feldkreuzen zwischen Ingenried und Irsee

Kommentare