714 Stufen in sechs Minuten

Wieder Schnellster: Kaufbeurer Feuerwehrmann Krißmer bezwingt Kölnturm

+
Joachim Krißmer (re.) mit Laufpartner Rick Steffen.

Kaufbeuren/Köln – Der Kaufbeurer Berufsfeuerwehrmann Joachim Krißmer ist erneut Erster geworden: Bei seiner ersten Teilnahme am Kölnturm Treppenlauf landete er in der Feuerwehr-Wertung im Zweierteam zusammen mit Rick Steffen (Feuerwehr Ratingen) sowohl mit als auch – im zweiten Lauf – ohne Atemschutz ganz oben auf dem Treppchen. 286 Feuerwehr-Teams traten an.

Der Kölnturm ist mit 148,1 Metern das höchste Bürogebäude in Köln. Feuerwehrmann Joachim Krißmer (2. v. re.) erklomm die 39 Etagen mit seinem Laufpartner als Schnellster.

In 6:03 (mit Atemschutz) und 6:06 Minuten bezwangen die beiden vergangenen Sonntag in voller Schutzausrüstung 39 Etagen, 714 Stufen und 132 Höhenmeter des höchsten Bürogebäudes in Köln und stellten sogar den Streckenrekord ein. Etwa 25 Kilogramm wiegt die gesamte Ausrüstung. Die Zweitplatzierten waren im ersten Lauf 37 Sekunden, im zweiten sogar fast anderthalb Minuten langsamer. „Ein wunderbares Event, danke an das Orga-Team Köln, die Freiwillige Feuerwehr Kaufbeuren und die Kollegen der BwBf Kaufbeuren, die immer da sind und unterstützen“, sagt Krißmer. 

In diesem Jahr war es nach Seattle, New York City, Berlin und Augsburg bereits sein fünfter Treppenlauf, wovon er vier gewann. „Es ist jedes Mal ein harter Kampf , so der 40-Jährige.

von Martina Staudinger

Auch interessant

Meistgelesen

Weihnachtsmarkt in Marktoberdorf noch bis zum 15. Dezember
Weihnachtsmarkt in Marktoberdorf noch bis zum 15. Dezember
Zwei Jungunternehmerinnen eröffnen das erste Budget Design Hotel in Marktoberdorf
Zwei Jungunternehmerinnen eröffnen das erste Budget Design Hotel in Marktoberdorf
Budenzauber in Marktoberdorf eröffnet
Budenzauber in Marktoberdorf eröffnet
Experten beraten am "Runden Tisch" – MdL Schulze fordert Ausbau der Ressourcen und des Personals
Experten beraten am "Runden Tisch" – MdL Schulze fordert Ausbau der Ressourcen und des Personals

Kommentare