Kaufbeurer Grüne gehen neue Wege

Gründung eines eigenständigen Stadtverbandes

Grüne Kaufbeuren Versammlung mit Thomas Gehring
+
Aus Orts- wird Stadtverband: Aufbruchstimmung herrschte bei der Gründungsversammlung, bei der unter anderem Thomas Gehring (links), Vizepräsident des Bayerischen Landtags, zu Gast war.

Kaufbeuren – Es tut sich was bei den Grünen Kaufbeuren: Schon lange hatten sich Mitglieder und Vorstand einen eigenständigen Kreisverband gewünscht – und dies nun in die Tat umgesetzt. Aufbruchstimmung herrschte bei der Mitglieder- und Gründungsversammlung, die vergangene Woche im Kaufbeurer Stadtsaal stattfand. Zu Gast waren auch Christina Haubrich, gesundheitspolitische Sprecherin im Landtag, und Vizepräsident Thomas Gehring, die den Stadtverband zur Gründung beglückwünschten.

Fokus auf Kaufbeuren

So wurden alte Strukturen auf den Prüfstand gestellt und der Schwung der Kommunalwahl 2020 genutzt, um neue Wege zu gehen: Mit der Trennung vom Grünen-Kreisverband Ostallgäu gehe ein neuer Aufschwung einher, so Vorstandssprecherin Ulrike Seifert. Schließlich könne sich der Verband jetzt verstärkt für Anliegen einsetzen, die die Kaufbeurer Bürger bewegen. Denn bislang hätten Ostallgäuer Themen bei den Kreisversammlungen oft mehr Raum eingenommen. Rückenwind, um den Schritt zum Stadtverband zu wagen, habe auch die Tatsache gegeben, dass die Grünen aktuell die zweitstärkste Kraft im Kauf­beurer Stadtrat sind. Auch sei die Anzahl der örtlichen Grünen-Mitglieder auf 55 gestiegen, freute sich Seifert über den Zuwachs. „Natürlich wollen wir auch weiterhin kreisgrenzenübergreifend gut zusammenarbeiten“, bekräftigte die Vorstandssprecherin. Nun gelte es, ein Team aufzubauen, das verstärkt mit jungen Leuten besetzt ist, um künftig „mit neuem Elan gemeinsam etwas zu bewegen“.

„Aufbruchssignal“

Grünen-Fraktionssprecher Oliver Schill sprach im Rahmen der Gründungsversammlung von einem „Zeichen der Stärke“, das von den Mitgliedern nach außen getragen werde, und einem „Aufbruchssignal“. Von einem „fast historischen Moment“ sprach indes Christina Haubrich, die in ihren Grußworten den Einsatz der Mitglieder lobte, die allen „persönlichen und rechtlichen Widerständen zum Trotz“ einen eigenen Verband auf die Beine gestellt haben. „Wachstum braucht Veränderungen“, stellte auch Thomas Gehring fest, der die Grünen als „mitgestaltende Kraft“ in Kaufbeuren bezeichnete. Grüne Themen seien mittlerweile in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Vorstandssprecher Günter Matuschak bezeichnete die Grüne als „Partei der Menschlichkeit“. Sie mache sich nicht nur für Klima-Themen stark, sondern setzte sich „für Minderheiten, Gleichberechtigung und eine lebenswerte Zukunft ein“, so Matuschak.

Austausch mit Bürgern

Es gebe viele Fragen von Bürgern zur Stadtpolitik, berichtete Seifert. Daher planen die Kauf­beurer Grünen Live-Formate, wenn es die Situation zulässt, um im persönlichen Gespräch auf die Belange der Kaufbeurer einzugehen. Heiße Themen seien etwa die Belebung der Innenstadt, fahrradfreundliche Wege, oder Sport-Angebote für Familien und Senioren. So will der Stadtverband Anliegen, die die Bürger beschäftigen, auf direktem Weg an die Stadtpolitik herantragen.

Wahlergebnisse des Stadtverbands: Vorstandssprecherin: Ulrike Seifert, Vorstandssprecher: Günter Matuschak, Schatzmeisterin: Anke Günzel, Beisitzer: Andreas Geisler, Michael Hefele, Oliver Schill.

Mahi Kola

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bayerischer Innovationspreis geht an Kaufbeurer Unternehmen Pro-micron
Kaufbeuren
Bayerischer Innovationspreis geht an Kaufbeurer Unternehmen Pro-micron
Bayerischer Innovationspreis geht an Kaufbeurer Unternehmen Pro-micron
Autor der Neuschwanstein-Thriller liest in Mauerstetten aus seinem neuen Roman
Kaufbeuren
Autor der Neuschwanstein-Thriller liest in Mauerstetten aus seinem neuen Roman
Autor der Neuschwanstein-Thriller liest in Mauerstetten aus seinem neuen Roman
Höchste Qualitätsauszeichnung der deutschen Ernährungswirtschaft für Karwendel Werke Buchloe
Kaufbeuren
Höchste Qualitätsauszeichnung der deutschen Ernährungswirtschaft für Karwendel Werke Buchloe
Höchste Qualitätsauszeichnung der deutschen Ernährungswirtschaft für Karwendel Werke Buchloe
Falsche Fährten und richtige Förderung
Kaufbeuren
Falsche Fährten und richtige Förderung
Falsche Fährten und richtige Förderung

Kommentare