HypoVereinsbank Kaufbeuren frisch renoviert und modernisiert

Modernisierungsoffensive

+
„Der großzügige Schalterbereich bietet Beratung auf Augenhöhe und Diskretion”, so Andreas Frey (li.)

Kaufbeuren – Ein Mix aus moderner Bank und alternativen Beratungs- und Servicewegen – so stellt sich die HypoVereinsbank nach einem fünfwöchigem Umbau dar.

Seit Mitte letzter Woche zeigt sich die Bank in der Kaiser-Max-Straße in neuem Glanz. Im Zuge einer konsequenten und bundesweiten Modernisierungsoffensive von 340 Filialen der HypoVereinsbank in Deutschland mit einem Gesamtvolumen von einem dreistelligen Millionenbetrag wurde auch die Bank am Standort Kaufbeuren modernisiert und verschönert, so Filialdirektor Andreas Frey. Schon beim Betreten der Filiale bietet sich dem Kunden ein einladend heller und modern-funktionaler Selbstbedienungs-Bereich und daran anschließend ein großer Bankschalter, hinter dem zwei Mitarbeiter ihre Kunden „auf Augenhöhe“ empfangen. 

In weiteren Bereichen gibt es einen Empfangs- und Wartebereich mit Wohlfühlatmosphäre durch eine Couch und einen Flachbildschirm sowie einem Kaffeeautomaten und Kaltgetränken. Angrenzend befinden sich geschlossene Räume für Beratungsgespräche, sogenannte „Cubes”, wie Frey erklärte. Diese sind hochmodern und technologisch auf dem neuesten Stand ausgestattet. So lässt sich beispielsweise ein Immobilienexperte über eine Software mit integrierter Videotelefonie hinzuschalten. Die Neuerungen stellen laut Frey eine Balance zwischen Transparenz und Diskretion dar. 

Doch nicht nur das Antlitz der Filiale hat sich geändert, vor allem „das persönliche Beratungsgespräch erfährt eine Renaissance”, so Frey. Die Bank habe erkannt, dass der Kunde entscheidet, wie er beraten werden möchte – und zwar in einer „Mensch-zu-Mensch-Beziehung” mit einem persönlichen Berater. Dieser kann klassisch ein Angestellter in der Kaufbeurer Filiale sein, aber auch ein Berater in der „Online Filiale”. Von einem von vier Standorten in Deutschland aus berät ein Angestellter seine Kunden via Telefon, E-Mail oder Videoschaltung. „Das gibt es sonst bei keiner Bank”, berichtete der Filialleiter stolz. 

„Mit dem Umbau zu einer der modernsten Mulitkanalfilialen bekennen wir uns zum Standort Kaufbeuren, denn wir erhöhen neben der Modernisierung mit zusätzlichen Qalifizierungsinitiativen für unsere Mitarbeiter unsere Beratungsqualität nochmals deutlich”, so Frey. 

Am Dienstag, den 10. März, lädt die Bank um 11 Uhr zur feierlichen Eröffnung mit Führungen und Gewinnspiel ein.

von Martina Staudinger

Meistgelesen

Eiskalt durch den Dreck
Eiskalt durch den Dreck
Frau klettert auf Laterne und kommt nicht mehr herunter
Frau klettert auf Laterne und kommt nicht mehr herunter
Kommandoleiter der Taliban im Ostallgäu festgenommen
Kommandoleiter der Taliban im Ostallgäu festgenommen
"Gerne noch behalten"
"Gerne noch behalten"

Kommentare