Kaufbeurer Kinderdarsteller überzeugt Jury der Kinderfilmtage mit Rolle in "Auf Augenhöhe"

Luis Vorbach bekommt EMO verliehen

+
EMMI- und EMO-Preisträger: Produzent Holger Ellermann und Nachwuchsschauspieler Luis Vorbach aus Kaufbeuren.

Kaufbeuren/Essen – Der Kaufbeurer Kinderdarsteller Luis Vorbach ist in der Lichtburg in Essen, Deutschlands größtem Filmpalast, mit dem EMO 2017 ausgezeichnet worden. Damit ist seine Rolle als Michi in „Auf Augenhöhe“(2016) als die beste schauspielerische Leistung eines Kindes in den vergangenen zwölf Monaten eines deutschen Kinofilms bewertet worden.

Am Sonntag war die Lichtburg in Essen der Veranstaltungsort für den Höhepunkt der Kinderfilmtage im Ruhrgebiet. Zum Abschluss der 34. Ausgabe des Festivals wurden die EMMI und der EMO verliehen. Vergeben wird der EMO durch eine Jury, die aus drei Erwachsenen besteht. Die EMMI wird vergeben durch eine Jury, die mit sieben Kindern besetzt ist. Sie wählen aus den besten in Deutschland produzierten oder mitproduzierten Kinderfilmen des vergangenen Jahres den Preisträger aus. Diese Auszeichung ging dieses Mal an Produzent Holger Ellermann für den Film „Die Pfefferkörner und der Fluch des schwarzen Königs“.

Für Luis Vorbach, der für den Film bereits den Spezial Jurypreis als bester Kinderdarsteller beim Children‘s Film Festival Seattle abräumte, ist es eine weitere Auszeichnung.

Doch bei dem Film blieb es nicht: Im Februar nächsten Jahres läuft der Kinofilm „Die kleine Hexe“ mit Karoline Herfurth (Hauptrolle) an, wo Luis eine der beiden Kinderhauptrollen (Thomas) spielt. Der offizielle Trailer läuft bereits. Und im Dezember fangen die Dreharbeiten für einen neuen Kinofilm von Regisseur Marcus H. Rosenmüller an, in dem Luis eine der beiden Kinderhauptrollen übernehmen wird.

Auch interessant

Meistgelesen

Video
Parkettböden - Wohngefühl und Lebensqualität
Parkettböden - Wohngefühl und Lebensqualität
Neues Konzept für alten Friedhof
Neues Konzept für alten Friedhof
Einschränkung für Bahnfahrer
Einschränkung für Bahnfahrer
Heimat für begrenzte Zeit
Heimat für begrenzte Zeit

Kommentare