Körperverletzung

Kaufbeuren: Aggressiver Maskenverweigerer (43) stößt andere Kundin in Supermarkt gegen Regal

Kunde in Supermarkt
+
Ein Mann wollte in einem Kaufbeurer Supermarkt keine FFP2-Maske tragen und wurde handgreiflich. (Symboldbild)

Kaufbeuren – In einer Supermarktfiliale in der Neugablonzer Straße wurde ein Mann am gestrigen Montag handgreiflich.

Wie die Polizei berichtet, betrat ein 43-jähriger Mann das Geschäft ohne die notwendige FFP2-Maske und wurde von Mitarbeitern darauf angesprochen. Der Mann ignorierte dies und bahnte sich seinen Weg weiter durch den Marktbereich. Als er von einer Kundin angesprochen wurde, reagierte der Mann äußerst aggressiv, riss der Kundin die Mütze vom Kopf und stieß sie in ein Warenregal. Die Frau wurde dabei leicht verletzt.

Als der Täter flüchten wollte, hielten ihn Marktmitarbeiter, die bereits die Polizei verständigt hatten, fest. Den Mann erwarten nun eine Strafanzeige wegen Körperverletzung sowie eine Anzeige nach dem Infektionsschutzgesetz.

Nach der Abklärung des Sachverhaltes stellte sich heraus, dass der Täter bereits in einer weiteren Supermarktfiliale ohne notwendige FFP2-Maske und durch aggressives Verhalten aufgefallen sei.

kb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Explosion TSV Oberbeuren: Welle der Hilfsbereitschaft – LKA ermittelt weiter
Explosion TSV Oberbeuren: Welle der Hilfsbereitschaft – LKA ermittelt weiter
Buchloer Bauausschuss befasst sich ausgiebig mit Baumbestand
Buchloer Bauausschuss befasst sich ausgiebig mit Baumbestand
Kaufbeuren: Fördermittel von 1,8 Millionen Euro für Schokoladen-Erlebniswelt möglich
Kaufbeuren: Fördermittel von 1,8 Millionen Euro für Schokoladen-Erlebniswelt möglich
AGCO/Fendt aus Marktoberdorf beteiligt sich an Frühschlussaktion der IG Metall
AGCO/Fendt aus Marktoberdorf beteiligt sich an Frühschlussaktion der IG Metall

Kommentare