Marktoberdorfer Stadtrat genehmigt Bauvorhaben

Grünes Licht für neues Hotel

+
So könnte das neue Hotel, das auf dem Gelände der ehemaligen Gärtnerei Klimmer entstehen soll, nach jetzigem Stand aussehen.

Marktoberdorf – Jetzt ist es amtlich: Von Seiten der Stadt steht dem Bauvorhaben eines privaten Investors für ein neues Hotel in Marktoberdorf nichts mehr im Wege.

Der Stadtrat Marktoberdorf hat am Montag die Änderung des Flächennutzungsplans sowie einen vorhabensbezogenen Bebauungsplan für den geplanten Hotelbau einstimmig beschlossen. 

Das geplante Hotel soll auf dem ehemaligen Gärtnerei-Areal an der B472 entstehen. Vorgesehen ist laut dem betreuenden Architekt Gerhard Füß der Bau eines gehobenen Hotels mit 100 Zimmern, großzügigem Wellnessbereich mit Saunen, Schwimmbad und Schwimmteich, einer großzügigen Gartenanlage sowie Bereichen, die neben den Hotelgästen auch der Öffentlichkeit zugänglich sind. Daher soll das Hotel außerdem mit einem öffentlichen Restaurant, einer Panoramabar, Veranstaltungsräumlichkeiten und einem Tagungsbereich mit Seminarräumen ausgestattet werden. 

Somit könnte das geplante Hotel künftig auch das Freizeitangebot in Marktoberdorf für die Allgemeinheit aufwerten. Der Gebäudekomplex soll sich mit einem abgestuften Bau mit einer derzeit geplanten Maximalhöhe von knapp 13 Metern den landschaftlichen Gegebenheiten anpassen und sich harmonisch in das Gelände einfügen. 

Geplant sind außerdem entsprechende ökologische Ausgleichsmaßnahmen für die vorgenommenen Eingriffe in das bestehende Ökosystem. In der von großem öffentlichem Interesse begleiteten Stadtratssitzung stimmte der Stadtrat geschlossen für das Bauprojekt. In einem klar definierten Bebauungsplan sind dabei die Rahmenbedingungen für den Bau – unter anderem über die konkrete Nutzung des Geländes sowie die bauliche Gestaltung des Gebäudekomplexes – genau festgelegt worden. 

Dem Projekt steht damit von Seiten der Stadt nichts mehr im Wege; das Bauprojekt kann nun entsprechend der Vorgaben des Bebauungsplans in die konkrete Planung gehen. von Sabrina Hartmann

Auch interessant

Meistgelesen

Festzug mit Hindernissen
Festzug mit Hindernissen
Stadt in festlichem Gewand
Stadt in festlichem Gewand
Silikon entzündet sich
Silikon entzündet sich
Behinderungen auf der B12
Behinderungen auf der B12

Kommentare