Verkehrsreferent moniert, dass Lastwagen Randsteine erfassen

Kreisel im Norden Marktoberdorfs sorgt für Ärger

+
Franz Barnsteiner.

Marktoberdorf – Der Kreisverkehr an der Ruderatshofener Straße im Norden Marktoberdorfs, der im Herbst 2017 offiziell freigegeben worden war, „ist schon ein bisschen eine Missgeburt“. So äußerte sich Franz Barnsteiner; der Stadtrat von den Freien Wählern ist Verkehrsreferent im Gremium.

Für Lastwagen sei es schwierig, mit dem Querschnitt des Kreisels klarzukommen, befand Barnsteiner. Es sei öfters der Fall, dass ein Lkw-Auflieger mit der hinteren Achse den Randstein erfasse; vor allem dann, wenn das Fahrzeug aus Ruderatshofen komme und gleich an der nächsten Ausfahrt Richtung Süden zur Innenstadt und zum Bahnhof abbiege. Barnsteiner sagte, es wäre vorteilhaft, wenn die Fahrbahnteiler an der Zufahrt zum Kreisel nicht so breit wären.

Ralf Baur vom Stadtbauamt erklärte dazu: Der Gutachter sei der Auffassung, es ginge zwar knapp her, wenn große Lkw in den Kreisel einfahren, aber es sei ausreichend. „Ich würd‘ Ihnen gerne was anderes sagen“, ergänzte er noch, als Barnsteiner die Worte Baurs zunächst leicht ungläubig aufnahm.

Bürgermeister Dr. Wolfgang Hell fügte hinzu, es werde geprüft, ob die Stadt Regress anmelden könne, nachdem sich die schwierige Nutzung des Kreisels für Lkw herausgestellt habe und Randsteine beschädigt worden seien. „Nichtsdestotrotz“, so fuhr Hell fort, sei in der Gesamtbetrachtung mit dem Kreisverkehr an der Ruderatshofener Straße aber ein Unfallschwerpunkt beseitigt worden, wo es früher jedes Jahr Unfälle mit drei bis vier Verletzten gegeben hätte. Mit täglich zwischen 6000 bis 9000 Autos, Bussen und Lkws ist dieser innerstädtische Knotenpunkt im Norden Marktoberdorfs stark frequentiert.

jj

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Kaufbeuren
Babys der Woche im Klinikum Kaufbeuren
Mobiles Hilfscamp auf der Flohwiese
Mobiles Hilfscamp auf der Flohwiese
Stahlhalle und Hochregallager eingeweiht
Stahlhalle und Hochregallager eingeweiht
Hoffen auf den Runden Tisch
Hoffen auf den Runden Tisch

Kommentare