Kühe in der Karthalle

Die All Kart Halle in Kaufbeuren wird vom 17. bis zum 18. Oktober ein richtiges „Kuhfeuerwerk“ erfahren. Das versprechen zumindest zehn Jungbauern aus Bayern und Baden-Württemberg. „Es soll ein Mix aus Messe und Event sein“, erklärt Josef Scheibel vom Kaufbeurer Messecenter, der die Kart Halle für diese außergewöhnliche Veranstaltung zur Verfügung stellt.

Die zehn Jungbauern – Michael Ziegler (Stiefenhofen) Matthias Herz (Rettenberg), Michael Lang (Halblech), Tobias Lau (Haimenkirch), Manfred Riedle (Ingenried), Hubert Schindele (Buchenberg), Hubert Steinhauser (Legau), Manuel Utz (Rot an der Rot) und Tobias Babel (Wald) – haben sich durch „die langjährige Arbeit“ gefunden, wie Babel dem KREISBOTEN gegenüber berichtet. Solche Veranstaltungen gebe es bereits in der Schweiz und in Norddeutschland; im süddeutschen Raum sei diese Schau allerdings eine Neuheit. Eigens für die Messe habe man die Kuhfeuerwerk GbR gegründet, dessen Geschäftsführer Babel ist. Zum ersten Mal wird vom 17. bis zum 18. Oktober das Messe-Event „Kuhfeuerwerk“ in Kaufbeuren über die Bühne gehen. Geboten wird eine offene Rinderausstellung für alle Rassen – Braunvieh, Holstein und Jersey – zu der Landwirte aus ganz Deutschland Tiere anmelden können. Eine offene Veranstaltung bedeutet in diesem Fall, dass die Veranstalter keine Vorauswahl treffen werden. Nach der Nachzuchtschau, die ab 19.30 Uhr am Samstag, 17. Oktober, stattfindet, folgt eine große Züchterparty. Am Sonntag, 18. Oktober, geht es dann gleich ab 9.30 Uhr mit einem Schauwettbewerb weiter. Eine Championwahl ist für 15 Uhr geplant. Und als Preisrichter konnte der amerikanische Zuchtexperte Kevin Eggink gewonnen werden, wie Babel verrät. Doch nicht nur Schau, sondern auch viele Informationen von Firmen aus dem Zucht- und Industriebereich warten auf den Besucher. Als Hauptsponsoren fungieren die Firmen Fendt, KWS, Lemmer-Fullwood, EVG und Hubert Schmidt. Somit ist das „Kuhfeuerwerk“ eine perfekte Möglichkeit, um die Angebotspalette für den landwirtschaftlichen Betrieb vorzustellen, aber auch als Züchter seine Rassen und beste Kühe zu präsentieren. Überzeugt, dass das „Kuhfeuerwerk“ ein Erfolg wird, ist Babel, denn „es ist was neues, was anderes“. Firmen, die bei dem besonderen Messe-Event „Kuhfeuerwerk“ dabei sein wollen, können sich noch bis Ende August/Anfang September auf www.kuhfeuerwerk.de anmelden.

Auch interessant

Meistgelesen

Eine junge Künstlerin stellt sich vor
Eine junge Künstlerin stellt sich vor
Abschluss geschafft
Abschluss geschafft
Offener Brief sollte ein Hilferuf sein
Offener Brief sollte ein Hilferuf sein
Ein Grund zum Feiern und stolz zu sein
Ein Grund zum Feiern und stolz zu sein

Kommentare