Kühle Sommernacht

Keinen langen, lauen Sommerabend wie erhofft, sondern ein kühles, regnerisches Programm hatte Petrus für Freitagabend aufgelegt. Weniger Besucher als gedacht nutzten die Gelegenheit, in Buchloe bis 22 Uhr zu flanieren und zu shoppen. Dennoch herrschte bei den wettermutigen Kunden mit Regenschirm gut gelaunte Stimmung, wozu die eifrigen Künstler sichtlich beigetragen haben. Mit Regenjacke und Schirm ausgestattet wagten sich dennoch sowohl Buchloer als auch Besucher aus der Umgebung zur 3. Auflage der „Langen Sommernacht” des Gewerbevereines Buchloe in die Stadt.

Rund 40 Geschäftsleute, größtenteils entlang der Bahnhofstraße gelegen, hatten sich etwas einfallen lassen, um den Gästen neben ihren Waren noch allerlei Schmankerl fürs Auge und den Gaumen zu bieten. Laut Gewerbevereinsvorsitzendem Niko Stammel haben sich insgesamt annähernd 50 Künstler zu diesem Anlass versammelt. Teilweise in den Schaufenstern, teilweise in den Geschäften haben die Kunsttreibenden eine Auswahl ihrer Bilder präsentiert und viele standen auch vor Ort gerne für Fragen zu ihren Arbeiten auskunftsfreudig bereit. Alle, die jedoch länger draußen verharrten, fingen mit der Zeit das Bibbern an. Für einen längern Plausch mit Bekannten im Freien war das windige Regenwetter einfach nicht geeignet. Die meisten Kunden nahmen es jedoch mit Humor und wärmten sich beim Umschauen in den Geschäften gleichzeitig wieder etwas auf. Bei einem Getränk und kleinen Knabbereien ließ es sich angenehm Verweilen. Dank der außergewöhnlich langen Öffnungszeit bis 22 Uhr konnte jeder Kunde sich ganz in Ruhe umsehen. Von dem Wetter ebenfalls nicht einschüchtern ließ sich der Spielmannszug der Stadtkapelle, der tapfer die Bahnhofstraße musizierend hinauf und hinunter zog. Die Abschlussveranstaltung mit der Big Band der Stadtkapelle Buchloe wurde aufgrund der Witterung in den Stadtsaal verlegt.

Auch interessant

Meistgelesen

Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Neuer Lebensabschnitt wartet
Neuer Lebensabschnitt wartet
Kurs steht wohl auf Neubau
Kurs steht wohl auf Neubau
Zehntklässler der Mittelschule Germaringen verabschiedet
Zehntklässler der Mittelschule Germaringen verabschiedet

Kommentare