Auch ohne Frost

Eine Kunsteisbahn für Kinder in Kaufbeuren – Eröffnung am Donnerstag

+
Am Kirchplatz steht die Kunsteisbahn. Kinder bis zehn Jahre können täglich von 15 bis 20 Uhr kostenlos Runden drehen.

Kaufbeuren – Am Kirchplatz geht es von nun an rund. Denn ab Donnerstag, 16. Januar, steht dort eine Kunsteisbahn für Kinder bereit. Um 16 Uhr wird Oberbürgermeister Stefan Bosse dann die neue Attraktion der Kaufbeurer Innenstadt eröffnen. Die Eisbahn wird Kindern bis zehn Jahren täglich von 15 bis 20 Uhr zur Verfügung stehen.

Und das Beste: Sowohl das Eislaufen als auch das Ausleihen von Schlittschuhen ist kostenlos. Kaufbeuren Marketing und Tourismus sorgt außerdem und nicht nur am Tag der Eröffnung für Unterhaltung vor Ort.

Mit Hilfe der Sponsoren VWEW-energie, der Consilio Unternehmensberatungs-GmbH und der Kreis- und Stadtsparkasse Kaufbeuren, konnte das Eislaufvergnügen vom Stadtmarketing organisiert werden und steht ab Donnerstag kostenfrei für die Kleinen bereit. 

Wie schon am Weihnachtsmarkt gibt es eine Bude, betrieben von der „essbar“. Dort werden Glühwein, Punsch und voraussichtlich auch Crêpes zum Verkauf geboten. Das, so sagte Melissa Hellebrandt, Pressesprecherin Stadt Kaufbeuren, sei „ein kleines Sahnehäubchen“ für die wartenden Eltern und Begleiter und andere Besucher des Kirchplatzes.  

Manfred Böck von der Bodyliner Group Kaufbeuren, stellt als externer Betreiber bis voraussichtlich Ende Februar sowohl die Bahn, als auch die Leihschuhe. Gegen Pfand gibt es Schuhe in den Größen 27-37. Für die ganz kleinen Läufer sind Doppelkufen zum Aufspannen, zwei Eislaufhilfen und Einmal-Überzieher für begleitende Personen vorhanden. 

Denn mit Schuhen darf die Bahn nicht betreten werden. Sie besteht aus speziellem Hartplastik, der durch einen gegebenen Schmierfilm das Gleiten auf Metallkufen leicht macht. Durch das Pflegeverfahren mittels einer Scheuer- und Saugmaschine  werden die 50 Quadratmeter Fläche gewartet. Die Bahn verbraucht keine Energie. Da sie nicht aus Kunsteis besteht verbraucht sie an sich keine Energie, ist im Betrieb also CO2-neutral. 

Geplant ist, so Lena Schweitzer von Kaufbeuren Marketing und Tourismus, dass das Eislaufvergnügen bis Ende Februar für die Kinder stehen bleibt. Jedoch sei die tatsächliche Dauer und eine eventuelle Verlängerung davon abhängig, wie gut die Bahn angenommen wird. Auch das Wetter könne ein maßgeblicher Faktor für oder gegen den Abbau sein.

Selma Höfer

Auch interessant

Meistgelesen

Kunstreiter-Buronia-Ball 2020: Schongauer Prinzengarde begeistert erneut im Stadtsaal Kaufbeuren
Kunstreiter-Buronia-Ball 2020: Schongauer Prinzengarde begeistert erneut im Stadtsaal Kaufbeuren
Einmalig: Tag des offenen Tunnels in Bertoldshofen
Einmalig: Tag des offenen Tunnels in Bertoldshofen
Johann Merz kandidiert für das Aitranger Bürgermeisteramt
Johann Merz kandidiert für das Aitranger Bürgermeisteramt
Buchloe: Elfriede Klein als Bürgermeisterkandidatin der Grünen bestätigt
Buchloe: Elfriede Klein als Bürgermeisterkandidatin der Grünen bestätigt

Kommentare