Kunstreiter-Wiederbegründung vor 70 Jahren – Feier beim Buronia-Gala-Ball

Noch ein Jubiläum

+
Einziger noch lebender Wiedergründer: Kunstreiter-Senator Karl Ramminger (92) mit der historischen Schellenkappe, dem Kunz-von-der-Rosen-Orden.

Kaufbeuren – Auf dem kommenden Buronia-Gala-Ball am Samstag, 13. Januar 2018, ist für den zweitältesten Faschingsverein Bayerns, die Kaufbeurer Karnevalsgesellschaft Kunstreiter e. V., schon wieder ein Jubiläum zu begehen.

Erst 2016 haben sie es auf dem traditionellen Schwarz-Weiß-Ball „krachen lassen“, um ihr 150-jähriges Bestehen zu feiern. Am 11. November 2017 war es 70 Jahre her, dass der langjährige erste Direktor Carlo Ellroth die Kunstreiter nach der unter der NSDAP zwischen 1939 und 1947 eingelegten Zwangspause wiederbelebt hat.

Carlo Ellroth war es gelungen, eine gute Mischung aus jüngeren und etwas reiferen Interessenten an der Kunstreitersache zusammenzubringen, unter anderen Walter Werz und Walter Scheibl, der 1948 dazu gestoßen ist. Der einzige noch lebende Neugründer der ersten Stunde ist Kunstreiter-Senator Karl Ramminger, der noch die originale Schellenkappe trägt und dem anlässlich seiner 65-jährigen Mitgliedschaft das Tragerecht des Kunz-von-der-Rosen-Ordens zugesprochen wurde. Mit seinen 92 Jahren ist er immer noch aktiv im Verein.

Aufgrund des Wiederbegründungs-Jubiläums soll der Buronia Gala-Ball 2018 im Stadtsaal einmal mehr besonders prächtig werden. Für Tanzmusik bis in die frühen Morgenstunden wird erneut die Barney Jackson Band sorgen, ein Ensemble der internationalen Spitzenklasse. Ursprünglich waren sie vor einigen Jahren von Joe Williams als Ersatz für dessen terminlich verhinderte Band vermittelt worden, dann aber beim Publikum so gut angekommen, dass sie von den Kunstreitern inzwischen immer wieder engagiert werden. Im Foyer wird Günther „Güschi“ Seydel mit seinem elektronischen ‚Roland‘ als One-Man-Band die Bargenießer musikalisch unterhalten. Für Tanzeinlagen haben die Kunstreiter-Vorstände beim diesjährigen Gardetreffen in Pforzen aus rund 60 Garden die Prinzengarde der Lecharia Klosterlechfeld ausgewählt. Außerdem haben sie „Dance Soulution Kaufbeuren“ mit ihren temporeichen und kurzweiligen Showtanz-Kombinationen gewinnen können. Auch eine Fotobox wird es wieder geben, wobei pro Eintrittskarte ein Foto gratis ist. Zusätzliche Spenden sind jedoch immer sehr willkommen: Der Fotobox-Erlös soll diesmal der von Ellinor Holland in Augsburg gegründeten ‚Kartei der Not‘ zugutekommen. Mit dem gespendeten Geld unterstützt die Organisation schnell und unbürokratisch einzelne Menschen oder soziale Projekte in der Region. Vor allem hilft die Einrichtung Menschen, denen - aus den verschiedensten Gründen - im Moment niemand sonst hilft.

Ein Galaball ist erst wirklich glanzvoll, wenn auch das Publikum entsprechend gekleidet ist, daher ist natürlich festliche Abendkleidung erwünscht. Und um auch jüngeren Menschen das Kommen schmackhaft zu machen, erhalten Jugendliche bis 25 Jahre anlässlich des Jubiläums erstmalig 5 Euro Nachlass auf die Eintrittspreise. Karten für den Galaball dürfen die Mitglieder bereits seit dem 3. Dezember bei ihrem Vizepräsidenten Heinz Spöcker erwerben. Der freie Vorverkauf bei „S&K – die Reiseinsel“ beginnt am 13. Dezember.

Es ist also alles bereit für eine rauschende Ballnacht in der diesmal besonders kurzen Faschings-Saison. Mit ihrem närrischen Gruß „Kunstreiter ... Hüüh-hott!“ freuen sich die Kaufbeurer Kunstreiter nun auf viele festlich gestimmte Besucher.

von Ingrid Zasche

Auch interessant

Meistgelesen

Radler beleben Stadtbild
Radler beleben Stadtbild
GEO-Tag der Natur am Kaufbeurer Kletterzentrum
GEO-Tag der Natur am Kaufbeurer Kletterzentrum
Helge Carl bleibt Bau-Referatsleiter in Kaufbeuren
Helge Carl bleibt Bau-Referatsleiter in Kaufbeuren
Kompetenter Partner mit Technologievorsprung
Kompetenter Partner mit Technologievorsprung

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.