Das könnte Sie auch interessieren

B 472 zwischen Burk und Stötten auf 7,5 Tonnen beschränken

B 472 zwischen Burk und Stötten auf 7,5 Tonnen beschränken

B 472 zwischen Burk und Stötten auf 7,5 Tonnen beschränken

So funktioniert das mit der Renovierung richtig!

So funktioniert das mit der Renovierung richtig!
Stadt Marktoberdorf beschließt öffentlichen Bücherschrank

Stadt Marktoberdorf beschließt öffentlichen Bücherschrank

Stadt Marktoberdorf beschließt öffentlichen Bücherschrank

Lärmschutz in Jengen ist das Problem

Jengen: Geplanter vierspuriger Ausbau der B12 bereitet Bürgern Sorgen

+
In der Jengener Mehrzweckhalle informierte das Staatliche Bauamt Kempten die Bürger über den geplanten vierspurigen Ausbau der B12. Das Lärmproblem stand im Mittelpunkt der Diskussion mit den Behördenvertretern.

Jengen – Der geplante vierspurige autobahnähnliche Ausbau der B12 bereitet den Jengener Bürgern durch den zu erwartenden höheren Lärmpegel große Sorge. Das wurde auf einer weiteren Informationsveranstaltung des Staatlichen Straßenbauamtes Kempten am vergangenen Donnerstag deutlich. In der Mehrzweckhalle reichten zunächst die Stühle nicht aus, um allen einen Sitzplatz zu verschaffen. Jengens Bürgermeister Franz Hauck packte mit an und brachte weitere Stühle in die Halle.

Derzeit sind Thomas Hanrieder und Jörn Darnberg vom Staatlichen Bauamt Kempten mit ihren Mitarbeitern auf Informationstour durch die vom Ausbau betroffenen Gemeinden. Neben den bereits stattgefundenen Veranstaltungen in Lindenberg und Jengen steht noch eine Veranstaltung in Ketterschwang auf der Agenda.

Zentraler Punkt der Diskussion war in Jengen der Lärmschutz. MdL Angelika Schorer, die in dem zu Jengen gehörenden Ortsteil Beckstetten wohnt, fragte, ob es statt eines vorgesehenen Lärmschutzwalles auf einer Länge von 800 Metern nicht sinnvoller sei, eine Lärmschutzwand zu errichten. Das würde Flächenfraß verhindern. Thomas Hanrieder verwies auf die Vorgaben des Bundes. Danach müsse sich seine Behörde richten. Ob das Verkehrsministerium wirklich eine wesentlich teurere Wand genehmigen würde, sei ferner fraglich.

Keine Begrenzung

Als besonders ärgerlich sahen viele Anwohner, dass bisher keine Geschwindigkeitsbegrenzung auf der zukünftigen B12 vorgesehen sei. Schon heute seien viele Autofahrer nachts viel schneller als mit den erlaubten 100 Stundenkilometer unterwegs. Noch schlimmer seien die Motorradfahrer, die nachts lautstark und unüberhörbar über die B12 „brettern“ würden. In diesem Punkt sei für die Anwohner noch nicht das letzte Wort gesprochen, war immer wieder zu hören. Mehr Lärmschutz wird eine Forderung an die lokale Politik werden. Das wissen auch Rathauschef Franz Hauck und MdL Angelika Schorer, die im Anschluss viele Einzelgespräche mit den Bürgern führten. Zu den Forderungen gehört auch der Einbau von sogenanntem Flüsterasphalt, denn auch der sei wegen seiner kürzeren Lebensdauer und den höheren Kosten nicht vorgesehen.

Derzeit arbeitet das Staatliche Bauamt in Kempten an der Fertigstellung des Vorentwurfs. Dieser ist die Grundlage für die haushaltsrechtlichen Genehmigungen. Weiter sollen in diesem Jahr die Planfeststellungsunterlagen erarbeitet werden. Im Rahmen dieses Verfahrens können Bürger ihre Einwände formal einreichen. Nach Abschluss dieses Verfahrens kann dann gebaut werden, sollte es keinen Baustopp durch Gerichte geben.

Keine Umleitung durch den Ort

Für die Straßenbehörde in Kempten ist es wichtig, dass während der zweijährigen Bauzeit der Verkehr auf der B12 bleibt und nicht durch die Ortschaft geführt wird. Auch dazu laufen schon die Planungen.

Es ist gerade einmal sechs Jahre her, dass die B12 dreispurig ausgebaut wurde. Schon damals galt Horst Seehofers Versprechen, einen vierspurigen Ausbau der B12 zwischen Buchloe und Kempten Wirklichkeit werden zu lassen. Mit der Aufnahme in den Bundesverkehrswegeplan 2030 ist der Ausbau beschlossene Sache. Mit der Umsetzung wurde das Staatliche Bauamt in Kempten beauftragt.

Von beiden Seiten wird begonnen

Die rund 51 Kilometer lange Ausbaustrecke, die nicht nur Buchloe mit Kempten, sondern auch die beiden Autobahnen A96 und A 7 verbinden soll, ist in sechs Planungsabschnitte eingeteilt. Begonnen wird, so der Leiter des Projektes, Thomas Hanrieder, jeweils an beiden Enden, also auf dem Abschnitt Buchloe – Untergermaringen und Kempten – Wildpoldsried. Der früheste Baubeginn für den Streckenabschnitt Buchloe – Untergermaringen könnte im Jahr 2021 sein. Die Bauzeit dürfte bei zwei Jahren liegen. Im gegenwärtigen Verfahren der Vorplanung haben Bürger und Anlieger noch keine Einspruchsmöglichkeit.

Thomas Hanrieder begründete die Notwendigkeit des vierspurigen Ausbaus der B12, der nach heutigem Stand insgesamt 265 Millionen Euro kosten wird, mit zunehmenden Verkehrsaufkommen und einer erheblichen Verbesserung der Verkehrssicherheit. Allein der Anteil für den Bauabschnitt sechs zwischen Buchloe und Untergermaringen wird zwischen 50 und 55 Millionen Euro liegen.

Derzeit nutzen knapp 20.000 Fahrzeuge täglich die B12 im Bereich Buchloe – Untergermaringen in beiden Richtungen. Nach der vorliegenden Prognose könne man im Jahr 2030 mit rund 23.000 Fahrzeugen täglich rechnen. Hanrieder betonte, die Verkehrszunahme sei dem Bevölkerungswachstum geschuldet und nicht dem vierspurigen Ausbau. Auch ohne den Ausbau würde das Verkehrsaufkommen steigen.

von Siegfried Spörer

Das könnte Sie auch interessieren

Impfung als einzig wirksame Schutzmaßnahme

Kaufbeuren jetzt FSME-Risikogebiet

Kaufbeuren jetzt FSME-Risikogebiet

Mit mehreren Haftbefehlen gesucht

27-jähriger Straftäter aus Kaufbeuren nach Monaten gefasst

27-jähriger Straftäter aus Kaufbeuren nach Monaten gefasst

Bauausschuss spricht sich für neues Gremium aus

Bildung eines Kaufbeurer Innenstadtbeirates

Bildung eines Kaufbeurer Innenstadtbeirates

Auch interessant

Meistgelesen

Zwei Asylbewerber randalieren in Kaufbeurer Unterkunft
Zwei Asylbewerber randalieren in Kaufbeurer Unterkunft
Berliner Allroundtalent Tim Oliver Schultz über „Club der roten Bänder“
Berliner Allroundtalent Tim Oliver Schultz über „Club der roten Bänder“
So funktioniert das mit der Renovierung richtig!
So funktioniert das mit der Renovierung richtig!
Fantasy-Abenteuer beim Saskaler Ball am 16. Februar
Fantasy-Abenteuer beim Saskaler Ball am 16. Februar

Kommentare