1. kreisbote-de
  2. Lokales
  3. Kaufbeuren

Corona-Lage im Klinikum Kaufbeuren spitzt sich zu

Erstellt:

Von: Martina Staudinger

Kommentare

Klinikum Kaufbeuren
Im Vergleich zur Vorwoche habe sich die Coronapatientenzahl im Kaufbeurer Krankenhaus nahezu verdoppelt. © KU

Kaufbeuren – „Tatsächlich geht es weiter steil nach oben“, sagte Oberbürgermeister Stefan Bosse am Mittwoch in seiner neuesten Videoschalte „Neues von OB Stefan Bosse“ auf Youtube. Die Corona-Situation im Kaufbeurer Krankenhaus verschärfe sich zusehends.

Er informierte die Bürger darüber, dass zu dem Zeitpunkt die 7-Tage-Inzidenzzahl der Coronafälle bei 119 gelegen habe, und in den sieben Tagen zuvor 75 neue Infizierte gemeldet worden seien. 28 neue Fälle seien alleine am Mittwoch hinzugekommen, wie er vom Gesundheitsamt erfahren habe – der stärkste Tagesanstieg seit vielen Wochen, so Bosse. In den meisten Fällen handele es sich um die britische Mutation. Er appellierte an die Bürger, aufzupassen: „Das ist jetzt wirklich ansteckender als das, was wir die letzten Wochen und Monate hier erlebt haben“.

Zweite Isolierstation

Auch im Klinikum bilde sich diese Situation ab, dort habe sich die Coronapatientenzahl im Vergleich zur Vorwoche nahezu verdoppelt. Derzeit werde eine zweite Isolierstation errichtet für insgesamt 17 Patienten mit Covid-19-Symptomen.

Auch das Thema Impfen kam zur Sprache. Die über 80-Jährigen seien „jetzt überwiegend durchgeimpft“. Momentan sind die 79-Jährigen ohne Vorerkrankungen dazu aufgerufen, sich impfen zu lassen, so Bosse. Personen über 80, die noch nicht geimpft seien, bekämen jetzt relativ schnell einen Impftermin.

Hier geht es zu unserem Corona-Ticker.

Auch interessant

Kommentare