Mehrere Anzeigen

Lamerdingen: Paar rastet aus und würgt Inhaber eines Autohauses

Schriftzug Polizei auf Dienstfahrzeug
+
Symbolfoto

Lamerdingen/Kleinkitzighofen – Am Mittwochnachmittag ist die Polizei zu einer heftigen Auseinandersetzung zwischen einem Paar aus Landsberg und dem Inhaber eines Autohauses gerufen worden.

Wie die Polizei berichtet, war es bei einem Verkaufsgespräch über einen Pkw zu unterschiedlichen Auffassungen gekommen, so dass der Autohausbesitzer den Pkw-Schlüssel wieder an sich nahm, da der Kaufpreis noch offen war.

Daraufhin soll die 48-jährige Frau versucht haben, ihm den Schlüssel wieder zu entreißen. Ihr 58 Jahre alter Partner unterstützte sie dabei, indem er den Mann gewürgt haben soll. Es gelang den beiden jedoch nicht, wieder in den Besitz des Schlüssels zu gelangen. Daraufhin soll die Frau behauptet haben, der Verkäufer habe ihr eine Rippe gebrochen. Sie rief selbst den Rettungsdienst.

Gegenüber den Polizeibeamten gab sie an, vom Autohausbesitzer geschlagen und getreten worden zu sein. Dessen Glück war, dass drei unbeteiligte Zeugen den gesamten Vorgang beobachtet hatten. Sie konnten ausschließen, dass der Autohausinhaber die Frau geschlagen oder getreten hätte.

Die Frau, die sich zur Untersuchung ins Krankenhaus bringen ließ, wird zusammen mit ihrem Partner wegen des Verdachts des versuchten Raubes angezeigt. Sie erhält zusätzlich eine Anzeige wegen falscher Verdächtigung.

kb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Kaufbeurer MdB Susanne Ferschl erhält Todesdrohung auf Instagram
Kaufbeurer MdB Susanne Ferschl erhält Todesdrohung auf Instagram
Kaufbeuren: Neue Sprayerwand für Graffiti-Künstler
Kaufbeuren: Neue Sprayerwand für Graffiti-Künstler

Kommentare