Im Falle eines Pflegefalls

Landkreis Ostallgäu eröffnet ersten Pflegestützpunkt im Allgäu

Eröffnung des Pflegestützpunktes Ostallgäu
+
Pflegeberaterin Agnes Hartmann (v. li.), Vize-Bezirkstagspräsidentin Barbara Holzmann, Landrätin Maria Rita Zinnecker, AOK-Direktor Bernd Ruppert, Stützpunktleiterin Manuela Walgenbach und Pflegeberaterin Verena Bösl eröffneten jüngst den ersten Pflegestützpunkt im Allgäu.

Landkreis – Landrätin Maria Rita Zinnecker, Vize-Bezirkstagspräsidentin Barbara Holzmann und AOK-Direktor Bernd Ruppert haben gemeinsam den Pflegestützpunkt Ostallgäu eröffnet – als ersten Pflegestützpunkt im Allgäu überhaupt. Der Landkreis betreibt den Pflegestützpunkt zusammen mit dem Bezirk Schwaben und den Kranken- und Pflegekassen, vertreten durch die AOK Kaufbeuren-Ostallgäu.

Der Pflegestützpunkt hat seinen Sitz am Landratsamt Ostallgäu und bietet allen Bürgern ein kostenloses, unabhängiges und verbindliches Beratungsangebot rund um das Thema Pflege. Das Unterstützungsangebot richtet sich an alle Ratsuchenden, egal ob eine eigene Pflegebedürftigkeit vorliegt, Angehörige zuhause versorgt werden oder einfach nur grundlegende Informationen gewünscht werden.

Landrätin Zinnecker appellierte an die Bürger, das Angebot zu nutzen. Neben Leiterin Manuela Walgenbach besteht das Team des Stützpunkts aus den Pflegeberaterinnen Verena Bösl und Agnes Hartmann.

„Aufgrund des demographischen Wandels gibt es immer mehr pflegebedürftige Menschen“ sagte Zinnecker. Der Pflegefall ist für alle Betroffenen eine große Herausforderung. „Mit dem neuen Pflegestützpunkt ergänzen und komplettieren wir das vorhandene Beratungsangebot im Landkreis und schaffen für Pflegebedürftige wie für pflegende Angehörige einen echten Mehrwert“, so die Landrätin.

Bezirkstagspräsident Martin Sailer, der bei der Eröffnung von Barbara Holzmann vertreten wurde, bekräftigte: „Mit dem Pflegestützpunkt Ostallgäu schaffen wir ein niederschwelliges, zentrales Beratungsangebot, das Hilfesuchende vor Ort unkompliziert, schnell und umfassend unterstützt.“

„Herzensanliegen“

AOK-Direktor Bernd Ruppert fügte hinzu: „Die gute Beratung und Versorgung unserer Versicherten ist uns schon immer ein Herzensanliegen. Deshalb bietet die AOK Bayern bereits seit mehr als zehn Jahren flächendeckende aufsuchende Pflegeberatung.“

Durch den Pflegestützpunkt im Ostallgäu werde eine wertvolle Ergänzung des gut funktionierenden Netzwerkes im Bereich der Pflege im Landkreis vollzogen. „Es bringt die Beratungsangebote nochmals näher zu allen Bürgern.“

Die Mitarbeiterinnen des Stützpunkts sind ab sofort montags bis freitags jeweils von 8 bis 12 Uhr telefonisch unter der Nummer 08342/911-511 oder per E-Mail unter pflegestuetzpunkt@lra-oal.bayern.de erreichbar.

Meistgelesene Artikel

Der Brunchmarkt kommt an
Kaufbeuren
Der Brunchmarkt kommt an
Der Brunchmarkt kommt an
Gut hören und schlecht verstehen – geht das?
Kaufbeuren
Gut hören und schlecht verstehen – geht das?
Gut hören und schlecht verstehen – geht das?
Bekifft vom Balkon gestürzt
Kaufbeuren
Bekifft vom Balkon gestürzt
Bekifft vom Balkon gestürzt
Preisverleihung des Kulturrings schließt Kunstprojekt „Zwischen_Raum“ eindrucksvoll ab
Kaufbeuren
Preisverleihung des Kulturrings schließt Kunstprojekt „Zwischen_Raum“ eindrucksvoll ab
Preisverleihung des Kulturrings schließt Kunstprojekt „Zwischen_Raum“ eindrucksvoll ab

Kommentare