Von hinten angegriffen

Landwirtin aus Geisenried wird von Rind schwer verletzt

PantherMedia 8827312
+
Symbolbild

Marktoberdorf/Geisenried – Heute früh griff eines der Rinder eine Landwirtin an und verletzte sie dabei schwer. Das Tier nahm die Frau buchstäblich auf die Hörner. Die Szene spielte sich auf einer Weide in Geisenried ab. Davon berichtet die Polizei.

In den frühen Morgenstunden wurde eine 55-jährige Landwirtin aus Geisenried durch ein Rind schwer verletzt.

Das Tier griff die Landwirtin mitten auf der Weide unvermittelt von hinten an, nahm diese buchstäblich auf die Hörner und verletzte sie schwer. Die Bäuerin musste in ein Krankenhaus verbracht werden.

Der Landwirt und ein hinzugerufenen Veterinär stellten das aufgebrachte Rind anschließend ruhig. Die Verletzungen der Bäuerin sind auch deshalb so schwer, da dem Tier die Hörner nicht abgenommen worden waren.

Die umliegenden Straßen wurden während des Einsatzes durch die Polizei abgesperrt.

kb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lamerdingen: Paar rastet aus und würgt Inhaber eines Autohauses
Lamerdingen: Paar rastet aus und würgt Inhaber eines Autohauses
Ostallgäu: Corona-Warnwert von 50 überschritten
Ostallgäu: Corona-Warnwert von 50 überschritten
Landkreis Ostallgäu: 7-Tage-Inzidenz von 35 erreicht
Landkreis Ostallgäu: 7-Tage-Inzidenz von 35 erreicht
Drive In-Freisprechungsfeier der Kreishandwerkerschaft Ostallgäu-Kaufbeuren
Drive In-Freisprechungsfeier der Kreishandwerkerschaft Ostallgäu-Kaufbeuren

Kommentare