Positiver Test hat Auswirkungen auf Schüler und Lehrer

Lehrer der Berufsschule Kaufbeuren mit Coronavirus infiziert

PantherMedia 12555684
+
Der positiv auf Covid-19 getestete Lehrer befindet sich in häuslicher Quarantäne.

Kaufbeuren – Ein Lehrer der Staatlichen Berufsschule Kaufbeuren hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Nachdem er positiv auf Covid-19 getestet wurde, befindet er sich in häuslicher Quarantäne. Sein positives Testergebnis hat auch Auswirkungen auf weitere Lehrer der Berufsschule sowie Schüler.

Wie Thomas Brandl, Pressesprecher des Landratsamtes Ostallgäu, dem Kreisbote mitteilte, habe der Lehrer während des maßgeblichen Zeitraums vor dem positiven Testergebnis im praktischen Unterricht engeren Kontakt zu einer Schulklasse gehabt. Die Schüler gelten als Kontaktpersonen der Kategorie I, wurden bereits getestet und sind in häuslicher Quarantäne.

Aus Vorsichtsgründen werden laut Brandl auch die Schüler aus zwei weiteren Klassen, die unterrichtet wurden, und Lehrerkollegen, die engeren Kontakt zur infizierten Lehrkraft hatten, getestet.

Zum Teil lagen am Mittwoch bereits Ergebnisse vor, so Brandl. Für die Klasse, die im maßgeblichen Zeitraum unterrichtet wurde, liegen negative Ergebnisse vor. Da es sich aber um Kontaktpersonen der Kategorie I handelt, bleibt die Quarantäne aufrecht erhalten, informierte der Pressesprecher. Andere Corona-Tests waren am Mittwoch noch im Labor. Bei Personen, die sich erst im Lauf der Ermittlungen als Kontakt herausstellten, wird noch ein Test durchgeführt.

Dem Landratsamt Ostallgäu ist das Gesundheitsamt angeschlossen, das neben dem Landkreis auch für die Stadt Kaufbeuren zuständig ist.

Im gesamten Landkreis gab es laut Brandl in den vergangenen sieben Tagen (Stand Mittwoch) neun Neuinfektionen, so dass der maßgebliche Sieben-Tages-Index für den Landkreis aktuell bei 6,4 liegt. Der sogenannte Signalwert wird erst bei 35, der Schwellenwert bei 50 Infektionen in sieben Tagen erreicht. In Kaufbeuren wurden in den vergangenen sieben Tagen (Stand Mittwoch) keine Neuinfektionen bekannt.

st

Auch interessant

Meistgelesen

Pkw in Bronnen rundum verkratzt und eingedellt, Scheibenwischer verbogen
Pkw in Bronnen rundum verkratzt und eingedellt, Scheibenwischer verbogen
Riesenkranich-Schädel entdeckt
Riesenkranich-Schädel entdeckt
Kaufbeurer Arbeitskreis Asyl feiert 30-jähriges Jubiläum
Kaufbeurer Arbeitskreis Asyl feiert 30-jähriges Jubiläum
 „Die Lage ist verheerend“ – humedica entsendet zweites Team nach Beirut
 „Die Lage ist verheerend“ – humedica entsendet zweites Team nach Beirut

Kommentare