Lesung am 2. Dezember in der Schatztruhe Marktoberdorf

Helga Greier liest die Schwäbische Weihnacht

+
Helga Greier liest die Schwäbische Weihnacht.

Marktoberdorf - Einfühlsam beschreibt der Autor Arthur Maximilian Miller den beschwerlichen Weg einer jungen schwangeren Frau und deren angetrautem Mann zur Volkszählung nach Bethlehem und in eine ungewisse Zukunft.

Er hält sich dabei sehr genau an die im Markusevangelium beschriebene Weihnachtsgeschichte und es gelingt ihm, dieses geheimnisvolle Geschehen in unsere Allgäuer Landschaft, in unsere Sprache und damit in unsere Gefühlswelt zu übertragen.

Wo sind bewegende Ereignisse besser aufgehoben, wo werden sie eindringlicher bewahrt als in der Seele von Menschen in deren ureigenster Sprache, in den Schilderungen „ihrer“ Landschaft und dem Brauchtum seiner Bevölkerung.

Helga Greier gelingt es, die Weihnachtsgeschichte, wie sie sich im Allgäu hätte ereignen können, den Hörern eindringlich und unvergesslich vorzutragen. Musikalisch steht ihr Markus Noichl zur Seite und gibt durch sein Spiel mit der Harfe Raum zum Nachdenken und Nachspüren des Ereignisses von Christi Geburt. Die Lesung findet am Samstag, 2. Dezember um 16 Uhr, in der Schatztruhe Marktoberdorf statt (Telefon 08342/898232). Der Eintritt kostet 10 Euro.

Auch interessant

Meistgelesen

Bestattungen in Kaufbeuren werden teurer
Bestattungen in Kaufbeuren werden teurer
Obergünzburg: Trinkwasser muss abgekocht werden
Obergünzburg: Trinkwasser muss abgekocht werden
Parkgebühren: In Kaufbeuren künftig mit Mobiltelefon möglich
Parkgebühren: In Kaufbeuren künftig mit Mobiltelefon möglich
Der Nikolaus war schon da... 
Der Nikolaus war schon da... 

Kommentare