Luftsportverein zeigt Flagge

Aus dieser Perspektive sahen eine Vielzahl der Besucher das Flugplatzfest. Foto: Ostenrieder

Einmal das Gelände des Kaufbeurer Fliegerhorstes aus der Vogelperspektive erleben. Dass konnten zahlreiche Besucher vergangenes Wochenende. Der Grund: Der Luftsportverein Kaufbeuren (LSVK) veranstaltete ein Vereinsfest, zu dem die Bevölkerung herzlich eingeladen war. Der Bekanntheits- und Beliebtheitsgrad sollte dadurch gesteigert und die verschieden Vereinssparten präsentiert werden.

Zahlreiche Besucher nutzten dieses Angebot bei bestem Flugwetter. Im Mittelpunkt standen natürlich die vielen und unterschiedlichen ausgestellten Flugzeuge, sowie die angebotenen Rundflüge mit Segelfliegern, Motor- und Ultraleichtflugzeugen. In kurzen Ab- ständen starteten diese mal laut oder ganz leise und begeisterten die Zuschauer an der Start- und Landebahn. Die ausgemusterte Bundeswehrmaschine des Vereins „Dornier 27“ war eine besonders beliebte Attraktion der zahlreichen Passagiere, die sich ihre Region mal von oben anschauen wollten. Auch die Segelflieger überzeugten nahezu pausenlos ihre Fluggäste, durch die fast geräuschlose Schwerelosigkeit über den Wolken, von dem „puren Fliegen“. Besonders Mutige, konnten die einmalige Chance nutzen und einen Tandem- Fallschirmsprung wagen. Aus rund 3000 Metern springt man ins Nichts, rast in Freifallgeschwindigkeit der Erde entgegen und gleitet schlussendlich am Schirm mit atemberaubender Sicht über die Stadt, zur Erde zurück. Das beeindruckende Flugprogramm entführte kleine und große Besucher in die Welt der Fliegerei. Laut Vereinsvorsitzenden Ralf Wachter, will der, seit über 60 Jahren bestehende Verein mit seinen 180 Mitgliedern, das Interesse an allen fliegerischen Tätigkeiten wecken. Insbesondere bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen kann das die Basis für eine berufliche Entwicklung in Richtung Luftfahrt oder fliegerischen Dienst bei der Bundeswehr sein. Diese unterstützte, als Hausherr alle Aktivitäten der Veranstaltung und trug auch mit der Ausstellung eines Tornados, eines Hubschraubers und eines Starfighters zum gelungenen Vereinsfest des Luftsportverein 2011 bei. Für das leibliche Wohl wurde mit einem reichhaltigen Angebot von Grillgerichten, Kuchen und Getränken gesorgt und die Kaufbeurer Stadtkapelle rundete die Feier musikalisch ab.

Meistgelesen

Eiskalt durch den Dreck
Eiskalt durch den Dreck
Taliban-Kommandeur im Ostallgäu festgenommen
Taliban-Kommandeur im Ostallgäu festgenommen
Frau klettert auf Laterne und kommt nicht mehr herunter
Frau klettert auf Laterne und kommt nicht mehr herunter
Kinotipp: "Die versunkene Stadt Z"
Kinotipp: "Die versunkene Stadt Z"

Kommentare