Sturm aufs Rathaus – Später am Donnerstagnachmittag Tausende Kaufbeurer beim Umzug durch die Innenstadt

Die Narren sind los!

+
Tausende Besucher säumten die Straßen und verfolgten am Lumpigen Donnerstag begeistert die bunte Parade.

Kaufbeuren – Am „lumpigen Donnerstag“ herrschte Volksfeststimmung in der Kaufbeurer Innenstadt. Tausende Zuschauer säumten die Straßen längs des Umzugs. Und der Gaudiwurm hatte Einiges zu bieten: 26 Gruppen, darunter mehrere Musikkapellen, aus Kaufbeuren und dem Umland. Am Vormittag hatte die Stadtspitze beim traditionellen Rathaussturm bereits den „Goldenen Schlüssel“ an die Kaufbeurer Faschingsvereine übergeben. Damit hielten die Narren Einzug ins Rathaus.

Bei strahlend blauem Himmel aber frostigen Temperaturen hatten sich viele Kaufbeurer und auch auswärtige Besucher von Biessenhofen bis Buchloe und von Friesenried bis Stöttwang nicht abschrecken lassen, den Faschingsumzug durch die Altstadt zu begleiten. Darunter säumten viele Erwachsene und Kinder in selbst angefertigter bunter Maskerade die Straßen. Auch die Rathausspitze hatte sich durch eine „wilde Maskerade“ entstellt und erwartete die Narren am Rathaus. Die nunmehr zweite Buron-Gaudi erfuhr gegenüber dem Vorjahr eine weitere Steigerung sowohl in der Qualität als auch in der Quantität. Angeführt vom „Kaufbeurer Faschingsexpress“ schlängelte sich der Zug von der Pfarrgasse über Hafenmarkt, Ledergasse und Alleeweg schließlich über die Fußgängerzone und die Kaiser-Max-Straße bis zum Rathaus. 

Buntes Bild 

Die verschiedenen Gruppen boten ein farbenfrohes Bild. Ob Wertachgarde, Friesenrieder Montagsfrauen, ein Biessenhofener Wikingerschiff oder die Pforzener Fasnachtszunft – der Fantasie waren keine Grenzen gesetzt. Das Kaufbeurer „Wolkenhaus“ hatte gleich zwei Ableger. Themen wie Eisstadion, Forettle und Bürgerentscheid fanden sich ebenso wie die Lumpensammler. Mit dem Eintreffen am Rathaus endete zwar der Umzug, aber in der Kaufbeurer Gastronomie ging das Licht in der folgenden Nacht noch lange nicht aus. von Wolfgang Becker

Auch interessant

Meistgelesen

Festzug mit Hindernissen
Festzug mit Hindernissen
Stadt in festlichem Gewand
Stadt in festlichem Gewand
Drei Tote bei Autounfall bei Kaltental
Drei Tote bei Autounfall bei Kaltental
Tänzelfesteröffnung 2017
Tänzelfesteröffnung 2017

Kommentare