Polizei gibt Warnschuss ab und überwältigt Mann

+

Kaufbeuren - Polizeikräfte fahndeten am Donnerstagnachmittag im Stadtbereich Kaufbeuren nach einem 41-Jährigen, der seinen Suizid gegenüber seiner ehemaligen Partnerin angekündigt hatte.

Der Mann, der sich zunächst versteckt gehalten hatte, konnte laut Angaben der Polizei gegen 16.30 Uhr im Bereich des Eichenmähderweges angetroffen werden.

Da konkrete Hinweise vorlagen, dass die Person bewaffnet sein könnte und sich der Mann der mehrmaligen Aufforderung, seine Hände aus den Jackentaschen zu nehmen und zu zeigen, widersetze, gab ein Beamter einen Warnschuss senkrecht in die Luft ab.

Im Anschluss konnte der 41-Jährige überwältigt, in Gewahrsam genommen und in ärztliche Behandlung übergeben werden. Verletzt wurde niemand. Bei der Durchsuchung seines Fahrzeugs konnte eine täuschend echt aussehende Softairwaffe aufgefunden und sichergestellt werden.

Auch interessant

Meistgelesen

Was haben alle Zeitungen gemeinsam?
Was haben alle Zeitungen gemeinsam?
Wasserspielplatz in den Wertachauen soll ausgebaut werden
Wasserspielplatz in den Wertachauen soll ausgebaut werden
Neue Einkaufscenter wollen Verbindung zur Altstadt halten
Neue Einkaufscenter wollen Verbindung zur Altstadt halten
Erinnerungen an den „Zasche-Doktor“
Erinnerungen an den „Zasche-Doktor“

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.