Marcel Halder kann jetzt sogar "Mister Germany" werden

"Mister Bayern" kommt aus Buchloe  

+
Die drei Platzierten: "Mister Bayern" Marcel Halder (Mitte), Vize-Sieger Bojan Rankovic (München) und Marvin Herkenroth (Burghausen).

Buchloe - Eigentlich ist Marcel Halder auf dem Fußballplatz zu Hause. Seit vier Jahren kickt er für die SpVgg Kaufbeuren in der Landesliga-Südwest. Doch der Buchloer ist nun auf einem ganz anderen Terrain unterwegs. Der 22-Jährige nimmt als „Mister Bayern“ bei der Wahl zum „Mister Germany 2018“ teil.

Gekürt: Mister Augsburg, Marcel Halder, und Miss Augsburg, Carolin-Lisa Villani.

Aus Spaß habe er einfach bei der Wahl zu „Mister Augsburg“ teilgenommen und am Ende den Schönheitswettbewerb gewonnen. Dadurch qualifizierte er sich für die Wahl zum „Mister Bayern“ in Mühldorf am Inn (Niederbayern). 

Hier musste sich Halder tags darauf im Landeswettbewerb der Konkurrenz stellen. „Wie schon in Augsburg ging ich da ohne Druck hinein. Und es hat gereicht“, konnte es Halder am Samstagabend gar nicht so glauben. Denn durch diesen Titel hat er jetzt die einmalige Chance „Mister Germany“ zu werden. 

Auf den Ostallgäuer wartet nun eine ganz spannende Woche im Tui Magic Life in Kalawy in Ägypten. Am Donnerstag, 30. November geht der Flieger ans Rote Meer. Davor hat Halder noch mächtig viel zu tun. Der Verwaltungsfachangestellte der Stadt Buchloe muss sich nämlich einkleiden. „Ich brauche den optimalen Anzug und Beachwear, damit ich die Jury von mir überzeugen kann.“ Seine Augen leuchten. Die Aufregung ist ihm ins Gesicht geschrieben. „Ich vertrete das Bundesland Bayern. Wahnsinn!“ 

Der 22-jährige Marcel Halder aus Buchloe ist Mister Bayern.

Bis zum 9. Dezember wird Marcel Halder nicht nur täglich viel erleben, sondern in erster Linie auf diesen einen Tag in Linstow (Mecklenburg-Vorpommern) entgegenfiebern. An diesem Abend muss er sich einer harten Konkurrenz stellen. Hinzu kommen das laute Kreischen vieler Frauenstimmen und das grelle Scheinwerferlicht. „Ich nehme diese Erfahrung gerne mit. Für mich ist das einmalig.“ Schon jetzt werden nämlich seine Bilder als „Mister Bayern“ in den sozialen Netzwerken geteilt und angeklickt, natürlich sehr zur Freude von Marcel Halder.

von Stefan Günter

Auch interessant

Meistgelesen

Elektrofahrer-Treffen im Autohaus Sangl übertrifft alle Erwartungen
Elektrofahrer-Treffen im Autohaus Sangl übertrifft alle Erwartungen
Die Salzstraße in Marktoberdorf bekommt ein neues Gesicht
Die Salzstraße in Marktoberdorf bekommt ein neues Gesicht
„Miteinander First“ ist angesagt
„Miteinander First“ ist angesagt
MotorSportClub Marktoberdorf weiht sein neues Kartslalom-Trainingsgelände und Vereinsheim ein
MotorSportClub Marktoberdorf weiht sein neues Kartslalom-Trainingsgelände und Vereinsheim ein

Kommentare