Gemeinsam in die Pedale treten

Marktoberdorf macht erstmalig beim „Stadtradeln“ mit

+
Stadtradeln ist ein Wettbewerb unter den Kommunen Deutschlands, bei dem es darum geht, 21 Tage lang möglichst viele Alltagswege klimafreundlich mit dem Fahrrad zurückzulegen. Vom 21. Juni bis zum 11. Juli nimmt auch Marktoberdorf am Stadtradeln teil.

Marktoberdorf – Einfach mal selbst aufs Rad steigen, zeigen, wie viel Wumms in den Wadeln steckt und mit vereinten Kräften gewinnen… Zum ersten Mal tritt auch die Stadt Marktoberdorf beim deutschlandweiten Wettbewerb „Stadtradeln“ an.

Dabei geht es darum, gemeinsam an 21 Tagen möglichst viele Kilometer klimafreundlich mit dem Fahrrad zurückzulegen. Die Stadt, die in ihrer Kategorie die meisten Radelkilometer strampelt, gewinnt. Seit 2008 gibt es das „Stadtradeln“ in Deutschland und zum ersten Mal nimmt in diesem Sommer auch Marktoberdorf daran teil. Initiiert wird die Aktion von der Stadtverwaltung und dem ehrenamtlichen Arbeitskreis des „Bündnis für Nachhaltigkeit“ in Marktoberdorf.

Gemeinsam für das Klima radeln und CO2 sparen. Das ist die Idee, die laut Auftaktveranstaltung der Stadtverwaltung hinter der Radlaktion steht. „Wir wollen auch in der Corona-Zeit zeigen, dass jeder Einzelne einen Beitrag zu etwas Großem leisten kann“, sagte Martin Vogler von der Stadtverwaltung. Im vergangenen Jahr legten alle teilnehmenden Städte und ihre Bürger von Mai bis September mehr als 77 Millionen Kilometer für die Aktion „Stadtradeln“ und damit für den Klimaschutz zurück.

Viele Teilnehmer motivieren

So geht‘s: Die Aktion wird in Marktoberdorf vom 21. Juni bis zum 11. Juli stattfinden. Ziel ist es, bis dahin möglichst viele Teilnehmer zu motivieren, aufs Rad zu steigen und möglichst viele Kilometer zu sammeln. Neben Fahrradzubehör gibt es für die fleißigsten Radler verschiedene Fahrräder zu gewinnen. Mitmachen kann jeder: jung und alt, Familie und Verein, kleine Firma und großes Unternehmen, Schulklasse und Lehrer, Stadtrat und Bürgermeister, mit E-Bike oder dem rostigen Drahtesel. 

Eben alle, die in der teilnehmenden Kommune wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine Schule besuchen. Die Anmeldung und Registrierung erfolgt unter www.stadtradeln.de. Jeder Kilometer, der während der dreiwöchigen Aktionszeit mit dem Fahrrad zurückgelegt wird, kann online ins Kilometer-Buch eingetragen oder direkt über die entsprechende App getrackt werden.

Drei Alltagsradler gesucht

Die Stadt Marktoberdorf sucht drei Personen, die in diesem dreiwöchigen Zeitraum komplett auf das Auto verzichten und sich allein aufs Radeln verlegen. Als Geschenk gibt es für diese drei den Original-Stadtradel-Rucksack sowie einen 50-Euro-Gutschein von Radsport XXX. Wer daran Interesse hat, kann sich bei Miriam Pfanzelt vom Bündnis „Nachhaltiges Marktoberdorf“ unter info@zukunft-mod.de melden. Alle anderen Teilnehmer sind aufgefordert, möglichst viele Kilometer aufs Tacho zu bringen.

Angelika Hirschberg

Auch interessant

Meistgelesen

ASB Wünschewagen wieder unterwegs
ASB Wünschewagen wieder unterwegs
Marktoberdorf: Aktion „Rettet den Ette“ sammelt 3.699 Unterschriften für Badestelle 
Marktoberdorf: Aktion „Rettet den Ette“ sammelt 3.699 Unterschriften für Badestelle 
Freiwilliger Feuerwehrdienst in Kaufbeuren: Einsatzbereitschaft bleibt oberstes Ziel aller Maßnahmen
Freiwilliger Feuerwehrdienst in Kaufbeuren: Einsatzbereitschaft bleibt oberstes Ziel aller Maßnahmen
Landkreiseigene Einrichtungen im Ostallgäu steigern Anteil an bio-regionalen Produkten
Landkreiseigene Einrichtungen im Ostallgäu steigern Anteil an bio-regionalen Produkten

Kommentare