1. kreisbote-de
  2. Lokales
  3. Kaufbeuren

Demonstranten wecken Baby auf

Erstellt:

Kommentare

Blaulicht
Schlafende Babys soll man nicht wecken. Die Veranstalter einer Versammlung erwartet eine Anzeige. © Fernando Gutierrez-Juarez/dpa/Symbolbild

Marktoberdorf  – Vergangenen Montagabend beschwerte sich eine Anwohnerin der Angerstraße in Marktoberdorf bei der Polizei über den Lärm einer angemeldeten Versammlung von Querdenkern, die gerade dabei waren, ihren turnusgemäßen „Montagsspaziergang“ zu absolvieren. Die Veranstaltungsteilnehmer defilierten mit Trommeln und Trillerpfeifen am Haus der Beschwerdeführerin vorbei. Durch den Lärm, den sie dabei verursachten, weckten sie auch das im Haus schlafende Baby auf.

Eine nähere Prüfung des Veranstaltungsbescheides von behördlicher Seite ergab, dass lärmerzeugende oder -verstärkende Kundgebungsmittel in diesem Bereich nicht genutzt werden hätten dürfen. Die Veranstalter müssen nun mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige rechnen, denn es liegt ein Verstoß gegen das Bayerische Versammlungsgesetz vor. 

Auch interessant

Kommentare