Sozialministerin Emilia Müller vergibt Staatsmedaillen für soziale Verdienste

Regional engagiert

+
Stolzer Preisträger: Wilhelm Hörmann aus Marktoberdorf erhält von Staatsministerin Emilia Müller die Staatsmedaille für soziale Verdienste.

München/Marktoberdorf – Ohne das Ehrenamt geht es nicht. Deshalb hat Bayerns Sozialministerin Emilia Müller 21 Menschen für ihr freiwilliges Engagement ausgezeichnet – mit der Staatsmedaille für soziale Verdienste. Darunter den Marktoberdorfer Wilhelm Hörmann für sein jahrelanges regionales Engagement im Bereich der Integration und Inklusion.

In ihrer Laudatio ging die Ministerin zunächst über 50 Jahre zurück, als Wilhelm Hörmann in den Schachklub Marktoberdorf eingetreten ist. „Seitdem haben Sie in Sachen Jugendarbeit, Integration und Inklusion viel bewegt und dabei zudem die Idee vom gemeinschaftlichen Europa gefördert”, so Müller.

In seine über 30-jährige Amtszeit als erster Jugendleiter seien viele für die hiesige Vereinslandschaft herausragende Ereignisse gefallen: Der Marktoberdorfer habe die Idee von „Sport mit Aussiedlern“ und „Sport mit behinderten Menschen“ bis in den Kreisjugendring getragen und so den Grundstein für ein vorbehaltloses Miteinander von klein an gelegt.

Müller: „Auch ein deutsch-polnischer Jugendaustausch ist Ihnen gelungen. Die damit im wörtlichen Sinne spielend verbundene Ermunterung, über die Landesgrenzen hinaus zu blicken und zu denken, führte auch zur Auszeichnung mit dem Lions-Preis für die beste Jugendarbeit aller rund 150 Bewerber“.

Neben einem Projekt des Vereins „Lebensfreude Marktoberdorf“, das an Demenz erkrankten Menschen helfen soll, begleite der neue Träger der Sozialmedaille auch seit knapp drei Jahren im Haus der Begegnung Schach im Seniorenbereich, so Müller weiter.

Mit den Worten „In Dank und Anerkennung Ihrer Leistung“ verlieh die Ministerin dem Marktoberdorfer im Anschluss an die Laudatio die Bayerische Staatsmedaille für soziale Verdienste.

Meistgelesen

Eiskalt durch den Dreck
Eiskalt durch den Dreck
Babys der Woche im Klinikum Kaufbeuren
Babys der Woche im Klinikum Kaufbeuren
Hat der Standort Kaufbeuren eine Chance?
Hat der Standort Kaufbeuren eine Chance?
Frauen in der Leitungsebene
Frauen in der Leitungsebene

Kommentare