Mauerstetten ist Finalteilnehmer im Bundeswettbewerb

"Kerniges Dorf"?

+
Das Logo des Wettbewerbs "Kerniges Dorf!" der Bundesinitiative „Ländliche Entwicklung“.

Mauerstetten – Die Gemeinde Mauerstetten hat im deutschlandweit ausgeschriebenen Wettbewerb „Kerniges Dorf!“ die erste Wettbewerbsrunde absolviert und befindet sich nun zusammen mit weiteren 19 Teilnehmern in der Finalrunde.

Im Bundeswettbewerb „Kerniges Dorf!“ zeichnet das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) Orte in ländlichen Regionen aus, die zukunftsfähige Ideen und Konzepte für ihre bauliche Gestaltung umsetzen, sich an die Bevölkerungsentwicklung anpassen und dabei nachhaltig mit ihren Flächen und Gebäuden umgehen.

An diesem Wettbewerb können Dörfer oder Ortsteile mit bis zu 3.000 Einwohnern teilnehmen. Bewerbungen im Verbund mehrerer Dörfer sind ebenfalls möglich. Dabei gilt die Höchstgrenze von 3.000 Einwohnern ebenso für jedes einzelne Dorf, nicht für den Verbund. Um die sehr unterschiedlichen Voraussetzungen von Lage, Struktur und Größe, demografischer Entwicklung und historischen Bedingungen zu berücksichtigen, werden fünf Kategorien gebildet. Das wichtigste Kriterium ist ein erkennbares Ziel für die Gestaltung des gesamten Dorfes oder abgegrenzter Dorfteile. Positiv bewertet werden darüber hinaus gelungene Umsetzungsbeispiele, Kreativität und die aktive Einbindung der Bevölkerung.

In der zweiten Wettbewerbsrunde werden im Herbst 2017 alle Finalisten vor Ort besucht, sodass diese die Gelegenheit haben, ihre Ideen und Konzepte zu präsentieren. In Mauerstetten wird der Besuch einer Jury am 28. August um 13 Uhr erwartet, wie Bürgermeister Armin Holderried mitteilte. Eine unabhängige Fachjury, zusammengesetzt aus Fachleuten aus Praxis, Politik, Wissenschaft und Verbänden, entscheidet abschließend über die fünf Sieger.

Das BMEL lädt die Sieger für Ehrung und Verleihung des Titels „Kerniges Dorf!“ Anfang 2018 auf die Internationale Grüne Woche nach Berlin ein. Die Sieger teilen sich ein Preisgeld von insgesamt 10.000 Euro.

von Wolfgang Becker

Auch interessant

Meistgelesen

Maschinenhalle in Untergermaringen in Vollbrand
Maschinenhalle in Untergermaringen in Vollbrand
Stammzellspender-Aktionstag am 25. Mai auch in Kaufbeuren und Marktoberdorf
Stammzellspender-Aktionstag am 25. Mai auch in Kaufbeuren und Marktoberdorf
Berufsschule MOD: Lehrlinge werden für ihre Maßnahmen vor Ort geehrt
Berufsschule MOD: Lehrlinge werden für ihre Maßnahmen vor Ort geehrt
Energie aus Klärschlamm
Energie aus Klärschlamm

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.