Gerüstet für die Zukunft

+
Startschuss für die Neubauten (v. li.): Günther Klingler (Geschäftsführer Mayr Antriebstechnik), Thomas Traut (Architekten Traut), Helmut Brugger (Architekten Traut), Armin Holderried (Bürgermeister Gemeinde Mauerstetten), Fritz Mayr (Firmenchef Mayr Antriebstechnik), Ferdinand Mayr (Mitglied der Geschäftsführung Mayr Antriebstechnik), Friederike Kammann (Vertreterin der Mayr Familien KG), Dr. Martin Riehl (Architekten Hirner und Riehl) und Jens Brückner (Architekten Hirner und Riehl).

Mauerstetten – Den Standort in Mauerstetten langfristig zu sichern und zu stärken ist das Ziel der Geschäftsführung von Mayr Antriebstechnik. Um dies weiterhin zu garantieren, greift sie tief in die Tasche und erweitert den Firmensitz nun um ein Kommunikationszentrum „mayr.com“ und um eine Produktions- und Montagehalle.

Vergangene Woche fiel mit dem symbolischen Spatenstich der Startschuss für das 20 Millionen Euro-Projekt. Auf dem Grundstück westlich des bestehenden Verwaltungsgebäudes an der Bahnhofsstraße entsteht im Laufe des nächsten Jahres in unmittelbarer Nähe ein moderner, runder, architektonisch anspruchsvoller Gebäudekomplex. Es wird den Namen „mayr.com“ tragen – in Anlehnung an den Begriff Industrie 4.0, die digitale Vernetzung. Dort werden künftig Tagungen, Seminare und kulturelle Veranstaltungen stattfinden. 

Auf insgesamt rund 3500 Quadratmetern bietet das Gebäude neben zusätzlicher Bürofläche einen großzügigen Empfangs- und Konferenzbereich und wird ab Sommer 2017 das neue repräsentative Zentrum des Unternehmens für Kommunikation, Kundenbetreuung, Aus- und Weiterbildung. Die Umsetzung erfolgt mit dem Architekturbüro Hirner und Riehl aus München. 

Doch mit diesem Bau nicht genug: Auch im Norden des bestehenden Stammsitzes entsteht zeitgleich ein weiteres Gebäude. Eine neue, moderne Produktions- und Montagehalle beherbergt künftig ein montagenahes Lager, die Montage und der Versand. Die Erdarbeiten dafür beginnen schon im April. Im Herbst soll der Bau schließlich verschlossen sein, damit über die Wintermonate der Innenausbau in den Fokus gerückt werden kann. Bezugsfertig wird die neue Halle ebenfalls bis etwa Mitte des kommenden Jahres sein. Die Halle wird eine Länge von 105 Metern und eine Breite von 45 Metern haben und damit eine Geschossfläche von insgesamt circa 4.500 Quadratmetern besetzen. Für die Planung und Realisierung sind die Architekten Traut aus Marktoberdorf verantwortlich. 

„Als Markt- und Technologieführer hat Mayr Antriebstechnik eine Vorreiterrolle am Markt und dies soll auch künftig so bleiben“, betont Geschäftsführer Günther Klingler. „Mit den Neubauten stellen wir uns daher den ständig wachsenden Herausforderungen und rüsten uns für die Zukunft“, erklärt Firmenchef Fritz Mayr. „Die Stärkung und langfristige Sicherung des Standorts Mauerstetten“ seien ihm dabei ein besonderes Anliegen. Jetzt bleibe noch zu hoffen, „dass die Gebäude so aussehen, wie auf den Fotos“, sagte Fritz Mayr schmunzelnd beim Spatenstich. 

Nicht nur am Stammsitz im Allgäu expandiert das Familienunternehmen, daneben eröffnete der Spezialist für Sicherheitskupplungen und -bremsen im Juni vergangenen Jahres in Polen eine neue, zusätzliche Produktionshalle und hat außerdem Werke sowie Produktionsniederlassungen in China, den USA, Singapur und in einigen europäischen Ländern.

von Martina Staudinger

Meistgelesen

Eiskalt durch den Dreck
Eiskalt durch den Dreck
Frau klettert auf Laterne und kommt nicht mehr herunter
Frau klettert auf Laterne und kommt nicht mehr herunter
"Gerne noch behalten"
"Gerne noch behalten"
Kommandoleiter der Taliban im Ostallgäu festgenommen
Kommandoleiter der Taliban im Ostallgäu festgenommen

Kommentare