6. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung

Mehr Badespaß für mehr Badegäste in Kaufbeurer Freibädern

+
1.000 Badegäste sind jetzt im Freibad Kaufbeuren und 1.500 Badegäste im Erlebnisbad Neugablonz möglich.

Kaufbeuren – Die Kaufbeurer Freibäder können ab sofort von mehr Badegästen besucht werden. Passend zum Wetter sind gemäß der aktuell 6. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung seit Montag 1.000 Badegäste im Freibad Kaufbeuren und 1.500 Badegäste im Erlebnisbad Neugablonz möglich. Zur Einhaltung der weiterhin geltenden Abstandsgebote müssen die Wellnessbecken sowie die Breitrutsche jedoch geschlossen bleiben.

Beim Besuch des Bades werden die Kontaktdaten erfasst. Eine Online Reservierung ist vorab nicht möglich. Die aktuellen Besucherzahlen werden mit Zeitangabe kontinuierlich auf der Seite https://baeder.kaufbeuren.de veröffentlicht. Wenn sich die Werte den maximalen Besucherzahlen annähern sollten, empfiehlt die Stadt den Badbesuch für einen späteren Zeitpunkt zu planen.

kb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Geburtstagsfeier in Ketterschwang: Gäste flüchten durchs Fenster vor Polizei
Geburtstagsfeier in Ketterschwang: Gäste flüchten durchs Fenster vor Polizei
RKI ändert Richtlinien: Ausschusssitzungen des Kaufbeurer Stadtrats für diese Woche abgesagt
RKI ändert Richtlinien: Ausschusssitzungen des Kaufbeurer Stadtrats für diese Woche abgesagt
Afra Buchers Einsatz in einem Gottesdienst gewürdigt
Afra Buchers Einsatz in einem Gottesdienst gewürdigt
Freie Wähler nominieren Mariana Braunmiller als Bundestagskandidatin
Freie Wähler nominieren Mariana Braunmiller als Bundestagskandidatin

Kommentare