Für mehr Sicherheit: Mitglieder der Sicherheitswacht Marktoberdorf offiziell ernannt

Erster Einsatz: Weihnachtsmarkt

+
Die Sicherheitswacht Marktoberdorf ging auf dem Weihnachtsmarkt am Wochenende ihre erste Streife. Armin Bader, Christina Kleefeldt und Werner Heumann (v. li.) wollen mit ihrem ehrenamtlichen Einsatz für mehr Sicherheit in der Stadt sorgen.

Marktoberdorf – Seit vergangenem Freitag sind sie auch in Marktoberdorf unterwegs: die Mitglieder der neu installierten Sicherheitswacht von Marktoberdorf. Auf dem örtlichen Weihnachtsmarkt zogen sie ihre ersten Runden, zunächst noch in Begleitung der Polizei.

Ab Januar werden sie in Dreier-Teams auf Streife gehen und die Ordnungskräfte unterstützen. Erste Reaktionen der Weihnachtsmarktbesucher blieben nicht aus : „Wir haben heute durchweg positive Signale und Anerkennung von Passanten erhalten“, berichtete Sicherheitswachtler Armin Bader von seinem ersten Einsatz.

Die drei Frauen und fünf Männer, die künftig in den Uniformen der Sicherheitswacht deutlich zu erkennen sind, wurden unter der Leitung von Polizeihauptkommissar Stefan Elmer 40 Stunden lang in den Fächern Strafrecht, Dienstkunde, Eingriffsrecht, Ortsrecht, Einsatzverhalten und Erste Hilfe ausgebildet und mussten sich zum Abschluss einer mündlichen Prüfung unterziehen. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde wurden ihnen am vergangenen Donnerstagabend im Rathaussaal in Marktoberdorf von Polizeipräsident Werner Strößner die Ernennungsurkunden überreicht. Die Mitglieder der Sicherheitswacht sind ehrenamtlich jeweils 15 bis 25 Stunden im Monat auf Streife unterwegs, sie erhalten lediglich eine Aufwandsentschädigung. Sie sollen insbesondere bei Ordnungsstörungen eingreifen und so für mehr Sicherheit in Markt­oberdorf sorgen.

Bei einer Feierstunde im Rathaus Marktoberdorf erhielten die neuen Mitglieder der Sicherheitswacht aus den Händen von Polizeipräsident Werner Strößner (2. Reihe li.) ihre Ernennungsurkunden: Es sind dies Renate Bayrhof, Christina Kleefeldt und Barbara Ranftl (vorne) sowie Erwin Gnahm, Tobias Verhaaren, Armin Bader und Salif Diop. Zwei neue Mitglieder der Sicherheitswacht Kempten wurden ebenfalls geehrt. Sie werden flankiert von den Leitern der Polizeiinspektionen Marktoberdorf, Helmut Maucher (hinten re.), und Kempten, Günter Hackenberg (hi. 2. v. li.), ihrem Ausbilder Stefan Elmer (hi. li.) und Marktoberdorfs Bürgermeister Dr. Wolfgang Hell (2. Reihe re.).

Im Rahmen der Feierstunde bedankte sich der Leiter der Polizeiinspektion Marktoberdorf, Helmut Maucher, beim Bürgermeister und den anwesenden Stadträten für den mehrheitlichen Beschluss, eine Sicherheitswacht in Marktoberdorf einzuführen. Er bestärkte die Angehörigen der Sicherheitswacht auch in ihrer Entscheidung, Verantwortung zu übernehmen und in der eigenen Freizeit für die Sicherheit der Bürger Marktoberdorfs zu sorgen. Auch Bürgermeister Dr. Wolfgang Hell würdigte den ehrenamtlichen Einsatz der künftigen Sicherheitswacht. Die öffentliche Ordnung sei nicht verhandelbar, so das Stadtoberhaupt. Die Mitglieder der Sicherheitswacht seien da, Orientierung zu geben, aktiv hinzuschauen und Zivilcourage an den Tag zu legen. Sicherheitswachtler Salif Diop erklärte gegenüber dem Kreisbote, dass er sich gerne für den Ort, an dem er arbeite, einsetze.

von Angelika Hirschberg

Auch interessant

Meistgelesen

Kompetenter Partner mit Technologievorsprung
Kompetenter Partner mit Technologievorsprung
„Modern, aber nicht futuristisch“
„Modern, aber nicht futuristisch“
Info- und Austauschabend zum geplanten Moscheeneubau
Info- und Austauschabend zum geplanten Moscheeneubau
Radler beleben Stadtbild
Radler beleben Stadtbild

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.