Messe Bauplus im Februar in Kaufbeuren mit bisher höchster Ausstellerzahl

„Wertvolle Impulse“

+
Über 90 Unternehmen zum Thema Bauen, Renovieren, Einrichten, Wohnen und Garten sind auf der Messe anzutreffen.

Kaufbeuren – „Die Messe Bauplus ist eine Erfolgsgeschichte und liefert viele wertvolle Impulse“, freute sich Oberbürgermeister Stefan Bosse anlässlich eines Pressegespräches. Die Bau- und Einrichtungsmesse findet am 3. und 4. Februar im Allgäu Messe Center bereits zum neunten Mal statt.

Auch Jens Güttinger von MEMA messe & marketing Ulm als Veranstalter der Messe kommt jedes Jahr gerne in die Wertachstadt: „Es macht hier einfach Spaß“, so sein Statement. Mit über 90 Ausstellern präsentiert sich auf rund 5.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche die bisher größte Zahl an vertretenen Unternehmen.

Die Bauplus spricht insbesondere all jene an, die eine wie auch immer geartete Sanierung oder Renovierung ins Auge fassen. „Die Bedingungen zum Bauen und Sanieren sind nach wie vor gut“, so der OB. Privat werde in Wohnungsbau investiert, aber auch die öffentliche Hand investiere viel Geld; beispielsweise habe die Stadt etwa 40 Millionen Euro ausgegeben. Kaufbeuren selbst ist auch wieder mit einem Stand vertreten, wie Peter Igel von der Wirtschaftsförderung erläuterte. Schwerpunkt ist die Rauchmelderpflicht, aber auch die Beratung im Bereich Energieeffizienz und Umwelt. Zudem stehen die gerade erst neu definierten fünf Säulen an Fördermaßnahmen im Fokus. „Die Bauplus ist ein ganz maßgeblicher Baustein für ein erfolgreiches Jahr 2018“, schloss Igel.

Regionalität

„Mit 92 Ausstellern haben wir einen Rekord zu verzeichnen“, sagte Güttinger, der sich bei der Stadt und Josef Scheibel als Inhaber des Allgäu Messe Center für deren Engagement bedankte. Nach seinen Worten sind rund ein Drittel der Aussteller von Anfang an dabei. Wichtig sei ihm auch, dass die verschiedenen Themenbereiche abgedeckt sind und die Unternehmen in einem Umkreis von etwa 30 Kilometern angesiedelt sind. „Die Regionalität ist ein wesentliches Merkmal der Bauplus und bedeutet klare Vorteile für die interessierten Besucher“, so der Veranstalter. Das sieht auch Scheibel ähnlich, der selbst gerade wieder als Bauherr aktiv ist: „Die Messe bietet den Besuchern kompakt umfassende Informationen und Beratungsmöglichkeiten sowie den Ausstellern einen guten Rahmen für neue Aufträge über mehrere Monate“.

Großes Rahmenprogramm

Zu den ausstellenden Unternehmen zählen Handwerksbetriebe, Hersteller und Dienstleister aus den Bereichen Bauen, Renovieren, Sanieren, Wohnen und Garten. Ein interessantes Rahmenprogramm mit Fachvorträgen zu aktuellen Themen, wie beispielsweise Energie, Energiesparen und Finanzierung runden das Angebot ab und zeigen ebenso Lösungsvorschläge für bestimmte Vorhaben auf.

Die Bauplus hat an beiden Tagen von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei, damit kann die Messe auch öfter besucht werden. Zudem bieten kostenlose Parkplätze und das Messecatering sehr gute Rahmenbedingungen. Weitere Informationen gibt es unter www.mema-neu-ulm.de oder unter der Telefonnummer 0731/18968-0.

von Wolfgang Becker

Auch interessant

Meistgelesen

30 Jahre Kulturwerkstatt = 30 Jahre Thomas Garmatsch
30 Jahre Kulturwerkstatt = 30 Jahre Thomas Garmatsch
Grill & BBQ-Treffen in Oberthingau
Grill & BBQ-Treffen in Oberthingau
Zwei Schwerverletzte bei Verkehrsunfall bei Ruderatshofen
Zwei Schwerverletzte bei Verkehrsunfall bei Ruderatshofen
Bürgerentscheid zur Moschee kommt
Bürgerentscheid zur Moschee kommt

Kommentare