1. kreisbote-de
  2. Lokales
  3. Kaufbeuren

Mit dem E-Bike beginnt Kaufbeurens Oberbürgermeister seine 24-Stunden-Tour

Erstellt:

Kommentare

Oberbürgermeister Stefan Bosse versorgt im Freibad unsere Jüngsten mit Eis und anderen Leckereien.
Oberbürgermeister Stefan Bosse versorgte bei einer der vergangenen 24-Stunden-Touren im Freibad die Jüngsten mit Eis und anderen Leckereien. Heuer beinhaltet der Tag eine Fahrt mit dem E-Bike. In zwei Etappen umrundet Bosse das Stadtgebiet und freut sich auf viele Teilnehmer bei der Radl-Tour. © Pressestelle Stadt Kaufbeuren

Kaufbeuren – Am 1. Juli startet Kaufbeurens Oberbürgermeister Stefan Bosse wieder zu einer 24-Stunden-Tour. Er besucht dann Menschen, die gerne mit ihm ins Gespräch kommen wollen. Wenn gewünscht auch wieder rund um die Uhr. Da der 1. Juli außerdem der 50. Jahrestag der Gebietsreform in Bayern ist wird Bosse im Rahmen seiner Tour das Stadtgebiet mit dem E-Bike umrunden. Die Radl-Tour ist in zwei Etappen geteilt und wer möchte, darf sich dem Stadtoberhaupt anschließen.

Die Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, den Oberbürgermeister dabei zu begleiten. Die Fahrtstrecke führt entlang der Stadtgrenze und ist je Etappe etwa 25 Kilometer lang. Die Route führt über Radwege, Feldwege und Straßen. Teilnehmen können geübte Mountain- oder E-Bike-Fahrer. Geradelt wird bei jedem Wetter.

Etappe 1

Der OB startet mit seinem Zweirad an der B16, Mindelheimer Straße, Stadtgrenze. Genauer gesagt an der Zufahrt zum Wertstoffhof / ehemalige Mülldeponie. Die Radltour beginnt am Freitag, 1. Juli, bei Sonnenaufgang um 5.22 Uhr.

Die Route führt über Leinau und die Josefsthaler Straße zum Freibad Neugablonz. Von dort geht es rund um Neugablonz zum Waldstadion, weiter zur Gottlieb-Daimler-Straße und schließlich entlang der B12. Über den KZ-Friedhof Steinholz geht die Runde zur Melchior-Elch-Straße und weiter zum Sportplatz Hirschzell. Entlang der B12 geht es bis kurz vor die Mooshütte und über die Heubrücke zum Bachtelseekraftwerk. Schließlich fährt Bosse über den Radweg entlang der Bahnlinie Biessenhofen-Kaufbeuren zurück zum Rathaus Kaufbeuren, wo die erste Etappe gegen 7.30 Uhr endet.

Die ungefähre Route können Sie hier einsehen: https://www.outdooractive.com/en/route/bike-riding/allgaeu/stadtumfahrung-kaufbeuren-ost/800528872/#dm=1

Etappe 2

Um 12.45 Uhr startet die zweite Etappe dort, wo dei erste endete: Am Rathaus in der Kaiser-Max-Straße. Von hier geht es über den Radweg entlang der Bahnlinie Kaufbeuren-Biessenhofen bis zur Stadtgrenze. Dort führt die Route Richtung Westen durch den Wald, vorbei an der lebenden Krippe nach Apfeltrag.

In Apfeltrang wird der OB dem Weg durch den Spitalwald folgen, am Mammutbaum vorbei zum Kloster St. Severin. Weiter geht es durch den Eichwald Richtung Kleinkemnat und weiter über Bickenried und den Staffelwald zurück an den Startpunkt an der B16 (Zufahrt zum Wertstoffhof). Dort plant der Oberbürgermeister gegen 14 Uhr einzutreffen.

Zum Abschluss geht es nochmal zum Freibad Neugablonz. Alle Mitfahrerinnen und Mitfahrer werden vom OB gegen 14.15 Uhr ins Freibad Neugablonz eingeladen und können mit ihm entlang der Stadtgrenze schwimmen, die das 50-Meter-Becken quert.

Die ungefähre Route können Sie hier einsehen:

https://www.outdooractive.com/en/route/bike-riding/allgaeu/stadtumfahrung-kaufbeuren-west/800528176/#dm=1

Zwischen den beiden Etappen und hauptsächlich danach gibt es knapp 25 Termine, die der Oberbürgermeister an diesem Tag wahrnehmen wird. Diese reichen von Treffen mit Kindern und Jugendlichen bis hin zu Vereinsprojekten, die angegangen werden sollen.

Nachzuvollziehen sind die Termine auf der persönlichen facebook-Seite des Oberbürgermeisters, die unter der einmaligen ID, @stefan.bosse.750, zu finden ist. Dort wird zu vielen Terminen im Anschluss ein kurzer Überblick geposted und sich so Stück für Stück ein gesamter Tag zusammensetzen.

kb

Auch interessant

Kommentare