Endgültige Sprengung am Krankenhaus?

Krankenhaus-Ruine wird doch gesprengt

+
Das hartnäckige Gebäudeteil soll bei einer erneuten Sprengung fallen.

Marktoberdorf - Nach einem Abstimmungsmarathon zwischen Sprengmeister, Gewerbeaufsichtsamt und Baufirma Hubert Schmid wird jetzt doch gesprengt: am morgigen Mittwoch, 24. Mai um 11 Uhr soll die Krankenhausruine in Marktoberdorf fallen. Endgültig.

Das sagte Brigitte Schröder, Projektleiterin bei Hubert Schmid, gegenüber dem Kreisbote. Der Sprengmeister Olaf Hoyer aus Buchenberg wird das einsturzgefährdete Gebäude betreten und den Sprengstoff platzieren dürfen. Das Krankenhaus-Gelände ist bereits weiträumig abgesperrt, auch die Hochwiesstraße darf am Mittwoch, ab 9.30 Uhr nicht mehr befahren werden. Polizei und Feuerwehr werden erneut vor Ort sein.

Auch interessant

Meistgelesen

Beim Tänzelfest-Umzug schlüpfen Kinder wieder in historische Gewänder
Beim Tänzelfest-Umzug schlüpfen Kinder wieder in historische Gewänder
Tänzelfest erstmals von einem Ministerpräsidenten Bayerns eröffnet
Tänzelfest erstmals von einem Ministerpräsidenten Bayerns eröffnet
Lebendiges Lagerleben
Lebendiges Lagerleben
Was haben alle Zeitungen gemeinsam?
Was haben alle Zeitungen gemeinsam?

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.