Neues Modehaus in Marktoberdorf 

Mit Gerüchten aufräumen

+
Das Familienunternehmen „Mode Martin“ mietet sich auf 300 Quadratmetern im Erdgeschoss des neuen Stocker-Gebäudes ein. Am 8. September wird der neue Laden eröffnen.

Marktoberdorf – In den vergangenen Wochen waren mehrere Gerüchte rund um das Marktoberdorfer Modehaus „Mode Martin“ im Zusammenhang mit dem geplanten Neubau eines Geschäftshauses direkt gegenüber des Stammhauses im Umlauf. Inhaber Xaver Martin will nun Licht in die Sache bringen und gewährt erste Einblicke in die neuen Räumlichkeiten des „Trendhauses“.

In letzter Zeit war in Marktoberdorf viel gemunkelt worden. Anlass hierfür waren Spekulationen um das neue Geschäftsgebäude von „Mode Martin“, das derzeit in dem Neubau direkt gegenüber des Stammhauses an der Eberle-Kögl-Straße entsteht. Gar von der Schließung des Stammgeschäfts oder einem unterirdischen „Geheimgang“ in das Nebengebäude war die Rede. 

Mit diesen Gerüchten will Xaver Martin nun aufräumen. Er verriet im Gespräch mit dem Kreisboten erste Details zu den neuen Räumlichkeiten: „Es wird weder einen Glasübergang noch einen Tunnel geben.“ 

Doch zunächst ein Blick zurück: Angefangen hatte alles mit einem Gemischtwarenladen. Das Modehaus „Mode Martin“ in Marktoberdorf hat seine Ursprünge im Haus „Engelwirt“, einem Gebäude direkt gegenüber des heutigen Geschäftsgebäudes, das Xaver Martin senior 1897 nach seinem Tod seiner Frau Adelheid überließ. Diese richtete dort einen kleinen Laden ein, der Hüte und Kurzwaren führte. 

1906 eröffneten dann die beiden Söhne im neuen Gebäude in der Kaufbeurener Straße 2, wo das Modehaus noch heute steht, ihre Geschäftsräume auf 80 Quadratmetern. 2004 übernahm Xaver Martin junior, heutiger Inhaber von „Mode Martin“, nunmehr in fünfter Generation das inzwischen auf 700 Quadratmeter gewachsene Modehaus von seinen Eltern. Nach einer weiteren Ladenerweiterung im Hauptgebäude reifte der Gedanke, sich in einem zweiten Gebäude zu vergrößern. 

„Wir sind mit dem Investor Stocker schon seit vielen Jahren im Gespräch“, so Xaver Martin. Nun sei die Freude groß, „dass es jetzt endlich so weit ist“. Nachdem feststand, dass das Modehaus „Martin“ sich im Erdgeschoss einmieten werde, wurde mit dem Bau in der Eberle-Kögl-Straße begonnen. 

Das „Trendhaus“, wie das neue Modehaus heißen soll, versteht Inhaber Xaver Martin als Filialgebäude des Stammhauses „Mode Martin“ und als „reine Sortimentserweiterung“ zum bestehenden Angebot. Martin: „Es werden keine Abteilungen ausgelagert. Das Haupthaus bleibt mit den Abteilungen ,Damen’, ,Herren’, ,Kinder’ und ,Wäsche’ erhalten“. 

Auf 300 Quadratmetern Ladenfläche will das Unternehmen im Erdgeschoss des Neubaus mit Damen- und Herrenmode frischer, dynamischer Marken wie Superdry, G-Star, Maison Scotch, Levis, Garcia, Mustang oder Key Largo den „progressiven, modebewussten Kunden“ ansprechen. Ein verbindendes Element zwischen den Geschäftshäusern soll es nicht geben. Das neue Sortiment ist auch eine Reaktion auf die Nachfrage der Kunden. „Wir sehen hier Potential“, so Martin. 

Zugleich betrachtet Martin das neue Haus auch als Angebotssicherung am Standort: „Ich bin gerne hier, ich glaube an Marktoberdorf“. Man müsse in den Standort investieren, es aber auch vernünftig anpacken, wenn man ein Projekt dieser Art in einer kleinen Stadt wie Marktoberdorf erfolgreich umsetzen wolle. „Es steckt wirklich alles Herzblut darin.“ 

In enger Zusammenarbeit mit dem Marktoberdorfer Planungsbüro Hartmannich ist ein modernes, wertiges Raumkonzept entstanden. Mit Erfrischungen für die Kunden, einem Auswahlservice und der Änderungsschneiderei will das Unter- nehmen auch hier wie im Stammhaus das bewährte „Mehr“ an Service bieten. 

Ob dem Unternehmen die Umsetzung gelungen ist, davon können sich die Kunden noch im September dieses Jahres pünktlich zum Eintreffen der neuen Herbst-Saisonware überzeugen. Mit einem zehnköpfigen Team startet der Verkauf bereits am 8. September. Am Freitag, den 18. und am Samstag, den 19. September ist dann ein großes Eröffnungs-Event geplant.

von Sabrina Hartmann

Auch interessant

Meistgelesen

Festzug mit Hindernissen
Festzug mit Hindernissen
Stadt in festlichem Gewand
Stadt in festlichem Gewand
Silikon entzündet sich
Silikon entzündet sich
Behinderungen auf der B12
Behinderungen auf der B12

Kommentare