Kein Fahrer weit und breit

Besorgte Bürger melden im Graben liegendes Motorrad

+

Ruderatshofen – Gleich mehrere besorgte Bürger meldeten Dienstagnacht, dass zwischen Aitrang und Ruderatshofen ein Motorrad im Straßengraben liegen würde und kein Fahrer weit und breit zu finden sei. Wie die Polizei berichtet, wurde sogar gemeldet, dass auch der Motor noch warm sei. Und so machten sich die Einsatzkräfte auf den Weg, auch die nähere Umgebung nach dem vermissten Motorradfahrer abzusuchen.

Gerade als die Suche angelaufen war, kam der Fahrer laut Polizei zu seinem Motorrad zurück und schilderte, dass ihm nur das Benzin ausgegangen sei und er sich deshalb von einem Freund abholen ließ. Mit einem vollem Benzinkanister ausgestattet, konnte er sein ­Bike wieder Betanken und seine Fahrt fortsetzen.

Der 47-jährige Motorradfahrer aus dem Thüringer Wald war laut Polizei dabei positiv überrascht, dass die Leute hier im Allgäu so gut aufeinander achten würden.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Klage wegen Mobbing im Klinikum Kaufbeuren endet mit Vergleich
Klage wegen Mobbing im Klinikum Kaufbeuren endet mit Vergleich
Wolf streift in Kaufbeuren umher
Wolf streift in Kaufbeuren umher
Fasnachter decken jede Schandtat des vergangenen Jahres schonungslos auf
Fasnachter decken jede Schandtat des vergangenen Jahres schonungslos auf
Staatliche Berufsschule Ostallgäu verabschiedet Absolventen
Staatliche Berufsschule Ostallgäu verabschiedet Absolventen

Kommentare